Ericsson steigert Verluste weiter

Umsatz der Schweden geht deutlich zurück

Der schwedische Telekomausrüster Ericsson schreibt im ersten Quartal 2002 tiefrote Zahlen. Der Verlust vor Steuern lag im ersten Quartal 2001 bei rund 5,4 Milliarden Kronen bzw. etwa 588 Millionen Euro. Der Umsatz ging um 26 Prozent auf 37,0 Milliarden Kronen zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Auftragseingang sank um 40 Prozent auf 41,9 Milliarden Kronen.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler CAD (m/w/x)
    HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münster
  2. Projektleiter m/w/d Elektro- / Software-Engineering
    über unternehmensberatung monika gräter, Straubing
Detailsuche

Kurt Hellström, President und CEO von Ericsson, wertet das Quartal als sehr herausfordernd und kündigte die Rückkehr zur Profitabilität für das Jahr 2003 an. Das Handset-Geschäft entwickle sich positiv. Das Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson habe den Break-even erreicht.

Ericsson geht davon aus, dass das Telekommunikations-Systemgeschäft, insbesondere im Mobilfunk, langfristig ein Wachstumsmarkt ist. Für das Jahr 2002 geht Ericsson allerdings davon aus, dass der Systemmarkt um mehr als 10 Prozent zurückgeht.

Für das Geschäftsjahr 2002 erwartet Ericsson nunmehr einen Verlust, gegenüber der bisherigen Schätzung einer operativen Marge von +5 Prozent.

Um sich den Herausforderungen des schwierigen Marktes stellen zu können und die finanzielle Grundlagen des Unternehmens zu stärken, will Ericsson zudem neue Aktien im Wert von 30 Milliarden Schwedischen Kronen ausgeben.

Auf Grund der anhaltenden Schwäche gerade im Festnetzgeschäft wird die Business Unit Multi-Service-Networks mit der Business Unit Mobile Systems zusammengelegt. Neuer Leiter dieser integrierten Einheit wird zum 1. Mai 2002 Bert Nordberg, jetzt Leiter von Global Services. Karl-Henrik Sundström, jetzt Leiter der Market Unit Australia, wird zukünftig die Business Unit Global Services leiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ash 22. Apr 2002

Jetzt haben wir's aber: der Auftragseingang sank also um 40 Prozent auf auf ca. 4,562...

SL 22. Apr 2002

Bei 588 Mio. Verlust entspricht dies ca. 5,4 Millarden Kronen Verlust!

SL 22. Apr 2002

Es handelt sich in der Meldung doch sicher um das 1.Q. des Jahre 2002 und nicht 2001?! SL

Ash 22. Apr 2002

Der Auftragseingang sank also um 40 Prozent auf auf ca. 4562 Milliarden Euro? Ist das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Artikel
  1. Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen
    Bitkom
    Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

    Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

  2. Kreative IT-Profis für den guten Zweck gesucht
     
    Kreative IT-Profis für den guten Zweck gesucht

    Médecins Sans Frontières und BCG Platinion suchen beim BCG Platinion Hackathon 2021 kreative Lösungen für Herausforderungen bei "Ärzte ohne Grenzen". Gestaltungswillige IT-Expert:innen sind eingeladen teilzunehmen.
    Sponsored Post von BCG-Plationion

  3. Smartphones: Googles neue Funktionen für Android
    Smartphones
    Googles neue Funktionen für Android

    Google hat eine Reihe von Verbesserungen für Android-Smartphones vorgestellt. Einiges davon wird in den nächsten Tagen aktiviert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus TUF Gaming RTX 3080 V2 OC 1.179,42€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen (u. a. Legion 15,6" Ryzen 7 & RTX 3060 1.149€) • Alternate-Deals (u. a. Emtec 120GB SSD 16,29€) • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 Release heute ab 799€ • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ [Werbung]
    •  /