Abo
  • IT-Karriere:

HDMI - DVI fürs Wohnzimmer integriert Audio und Kopierschutz

Digitale Audio/Video-Schnittstelle für Unterhaltungselektronik vorgestellt

Die Hersteller Hitachi, Matsushita (Panasonic), Philips, Silicon Image, Sony, Thomson und Toshiba haben eine Arbeitsgruppe gebildet, die eine digitale Video-/Audio-Schnittstelle für Unterhaltungselektronik entwickeln will: Das "High Definition Multimedia Interface" (HDMI) soll zwar zu DVI kompatibel sein, wird jedoch nicht nur digitale Bild-Informationen, sondern auch digitalen Mehrkanal-Ton übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar ist der Einsatz auch für den Computer denkbar, HDMI ist jedoch hauptsächlich für künftige Digitalfernseher, DVD-Player, Set-Top-Boxen und andere digitale Audio/Video-Elektronik wie digitale Videokameras gedacht. Dabei soll nicht nur die Bildqualität steigen, sondern im Gegensatz zu analogen A/V-Schnittstellen der Anschluss auch für Laien drastisch vereinfacht werden, da das Kabelgewirr vermindert wird.

Stellenmarkt
  1. windeln.de, Munich
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Damit die bessere Bildqualität nicht für astreine digitale Kopien genutzt werden kann, können die unkomprimiert übertragenen Daten per High-Bandwidth Digital Content Protection (HDCP) verschlüsselt werden. Diese Verschlüsselung wurde von Intel und Silicon Image entwickelt und soll auch in künftigen DVI-Geräten zu finden sein. Sie ist der Grund, warum nicht nur System- und Unterhaltungselektronik-Hersteller, sondern auch die Filmindustrie ein großes Interesse an HDMI zeigen. Bereits auf der CeBIT berichtete ein Hersteller von Set-Top-Boxen gegenüber Golem.de, dass die Filmindustrie fordere, dass an keiner Stelle einer Hardware Informationen unverschlüsselt abgegriffen werden dürfen, dies reicht vom Pin eines Chips bis hin zum Display selbst. Damit soll es auch findigen Bastlern schwer gemacht werden, unerlaubt Informationen auszulesen und weiterzuverbreiten.

Jerry Pierce, Senior Vice President der Technikabteilung bei Universal Pictures dazu: "Wir sind erfreut, dass diese Technik-Hersteller eine geschützte digitale Basisband-Schnittstellen-Spezifikation unterstützen, die für Kunden ansprechend ist und uns die Möglichkeit gibt, unsere Inhalte mit HDCP zu schützen. HDMI/HDCP ist eine der Schlüsseltechnologien, die D-VHS möglich machen."

HDMI nutzt einen Teil der DVI-Spezifikationen und soll voll kompatibel zu DVI sein. Dank der Kompatibilitätsstandards EIA und CEA-861x soll bei HDMI jeweils das am besten passende Videoformat von der Quelle zum Display gelangen. Zudem soll HDMI viele Funktionen des in Europa populären AV.link-Protokolls unterstützen. HDMI soll in Kürze allen Herstellern zur Verfügung stehen, es müssten lediglich "zumutbare" Bedingungen beachtet werden, heißt es in einer Ankündigung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

Lutz Bauer 14. Apr 2004

Nun habe ich das Problem. Einen Pioneer mit HDMI Ausgang und einen Projektor mit DVI...

Angel 11. Jan 2004

Traurig, aber leider sehr wahr. HDMI wird sich aber (glücklicherweise) in jedem Fall...

Nico 27. Sep 2002

Diese Entwicklungen setzen sich partou von Anfang an gar nicht durch. Geräte (wo es...

bingo42 18. Apr 2002

Das ist doch Quark... Jede vom Mensch "aufnehmbare" Darstellung, also visuell oder...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /