Neue Intel-Prozessoren für Notebooks und Bladeserver

Weitere Low- und Ultra-Low-Voltage-Pentium-III-M-Prozessoren nun erhältlich

Intel hat mit der Auslieferung von fünf neuen Notebook-Prozessoren begonnen, darunter neben mobilen Celerons auch neue Low- und Ultra-Low-Voltage-Pentium-III-M-Prozessoren, die auf Grund ihrer geringen Hitzeentwicklung nicht nur für ultraportable Notebooks, sondern auch für Bladeserver gedacht sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Low- und Low-Voltage-Versionen des Pentium-III-M sollen bei Notebooks noch längere Batterie-Laufzeiten ermöglichen und in bestimmten Konfigurationen sogar ohne Lüfter auskommen. Bis zu sieben Stunden halten ultraleichte, superdünne Mini- und Subnotebooks mit den neuen Prozessoren durch, verspricht Intel.

Stellenmarkt
  1. Lead Developer (Java) / Solution Architect (m/w/d)
    MLP Finanzberatung SE, Wiesloch
  2. Scrum Master (m/w/d)
    byteAgenten gmbh, Nürnberg
Detailsuche

Beim Pentium-III-M bietet der Hersteller neuerdings einen Low-Voltage-Prozessor mit 933 MHz (533 MHz bei Akkubetrieb), der bei aktiviertem Stromsparmodus weniger als 1 Watt verbrauchen soll. Der Prozessor benötigt eine Spannung von 1,15 Volt bzw. 1,05 Volt bei Akkubetrieb. Unter 0,5 Watt verbraucht der mit 800/400 MHz getaktete Ultra Low Voltage Pentium-III-M (133 MHz FSB) im Akkubetrieb. Die benötigte Spannung liegt bei 1,1 Volt bzw. bei 0,95 Volt im Akkubetrieb. Den 800/400 MHz Ultra Low Voltage Pentium-III-M gibt es in zwei unterschiedlichen Versionen, eine mit 100 MHz und mit 133 MHz Systembus. Wie beim Pentium-III-M üblich bieten die drei neuen Mitglieder der Prozessor-Familie einen 512 KByte Level-2-Cache.

Das Energiesparen und die geringe Hitzeentwicklung machen die neuen Pentium-III-M-Prozessoren auch für den Serverbereich interessant, da sie damit in "Ultra Dense"- bzw. Blade-Servern eingesetzt werden können.

Auch der mobile Celeron bekommt Zuwachs: Hier hat Intel eine normale 1-GHz-Version (1,4 Volt) und eine stromsparende Low-Voltage-Version mit 733 MHz Taktfrequenz (1,15 Volt) angekündigt. Beide verfügen im Vergleich zum Pentium-III-M nur über einen 256-KByte-L2-Cache und kommen ohne Intels Stromspartechnik SpeedStep. Bei den für billige Systeme gedachten mobilen Celeron-Prozessoren gab Intel noch nicht an, wie hoch der Stromverbrauch ist.

Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der 933/533 MHz Low Voltage Pentium-III-M kostet 316,- US-Dollar, der 800/400 MHz Ultra Low Voltage Pentium-III-M mit 100 MHz Systembus kostet ebenso wie der 800/400 MHz Ultra Low Voltage Pentium-III-M mit 133 MHz Systembus 209,- US-Dollar. Der Preis für den 1-GHz-Celeron-Notebookprozessor beträgt 107,- US-Dollar, der 733-MHz-Low-Voltage-Celeron-Notebookprozessor liegt preislich bei 134,- US-Dollar. Die genannten Preise verstehen sich als Großhandelspreise bei Abnahme ab 1.000 Stück.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /