Abo
  • IT-Karriere:

AMD: Mobiler Athlon XP in 0,13 Mikron

AMD stellt neuen stromsparenden Prozessor vor

AMD bringt mit dem mobilen Athlon-XP-Prozessor seinen ersten in 0,13-Mikron-Technologie gefertigten Prozessor auf den Markt. Erste Notebooks sollen von Epson Direct, Packard Bell und Sharp auf den Markt kommen. Zudem kündigte AMD einen stromsparenden Prozessor für Subnotebooks an.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Chip markiert damit AMDs Umstieg auf die neue Fertigungstechnologie, die kleinere und stromsparende Chips ermöglicht. Der Konkurrent fertigt seine Pentium-4-Chips bereits seit einiger Zeit in 0,13-Mikron-Technologie.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Chemnitz
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Der mobile AMD-Athlon-XP-Prozessor passt weiterhin in den Socket A und unterstützt nun auch einen 266-MHz-Front-Side-Bus. Zudem unterstützt er AMDs PowerNow!-Technologie und verfügt über die QuantiSpeed-Architektur des Athlon XP.

AMD kündigte darüber hinaus eine stromparende Version des Chips in einem Micro-Pin-Grid-Array-(uPGA-)Gehäuse an, mit dem man in den Markt für Subnotebooks einsteigen will.

Die neuen mobilen Athlon-XP-Modelle 1400+ und 1500+ liefert AMD bereits seit dem ersten Quartal an Hersteller aus. Chips mit den Modellnummern 1600+ und 1700+ sollen im Laufe des Jahres folgen. Gefertigt werden sie im Kupferprozess in AMDs Dresdner Fabrik.

Der Preis für den mobilen AMD-Athlon-XP-Prozessor 1400+ liegt bei 190,- US-Dollar, der 1500+ soll 250,- US-Dollar kosten. Die größeren Versionen stehen mit 380,- US-Dollar (1600+) bzw. 489,- US-Dollar (1700+) in AMDs Preislisten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 529,00€
  3. 349,00€
  4. 127,99€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 Probe gefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 Probe gefahren Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /