Microsoft bringt Commerce Server 2002

Neue virtuelle Kataloge und Erweiterungen für Entwickler

Microsoft hat bei der Technologiekonferenz Tech·Ed 2002 in New Orleans die Markteinführung des Commerce Server 2002 bekannt gegeben. Neben Funktionen, die speziell auf international aktive Unternehmen zugeschnitten sind, bietet die neueste Version der E-Commerce-Lösung vor allem im Entwicklungsbereich Neuerungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Commerce Server 2002 unterstützt sowohl die Programmierumgebung VisualStudio .NET als auch das .NET Application Framework. Die Software bietet Unternehmen jetzt die Möglichkeit, virtuelle Kataloge einzurichten. Auf diesem Weg lassen sich Waren verschiedener Zulieferer zu kunden-, regions-, sprach- und währungsspezifischen Katalogen mit individuellen Preisstrukturen zusammenfassen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Helpdesk / Supporttechniker (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen bei Hannover
  2. Data Scientist (w/m/d)
    AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die Software unterstützt die Integration des Single-Sign-On-Authentifizierungsdienstes Passport mit dem Commerce Server Profiling System. Dadurch können sowohl die E-Commerce-Unternehmen als auch ihre Kunden die Passport-Technologie nutzen, die den Zugang zu mehreren geschützten Sites mit einer einmaligen Anmeldung ermöglicht.

Das Commerce Server Developer Portal stellt eine Reihe von Tools bereit, die sich in die Entwicklungsumgebung VisualStudio .NET einfügen. Unternehmen können mit reduziertem Programmieraufwand so Anwendungen und Webdienste für ihre Implementierung der Lösung erzeugen. Der Commerce Server 2002 unterstützt zudem die Integration mit Anwendungen, die auf den Technologien ASP.NET und .NET Framework beruhen.

Der Commerce Server 2002 ist in den Versionen Commerce Server 2002 Enterprise Edition und Commerce Server 2002 Standard Edition erhältlich. Darüber hinaus bietet Microsoft eine spezielle Version für Entwickler sowie eine kostenlose, für 120 Tage gültige Evaluierungsversion an, die im Internet unter www.microsoft.com/commerceserver/evaluation/trial/ zum Download bereitsteht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powertoys
Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen

Dateien benennen und Programme von überall starten: Mit den richtigen Tools lässt sich Windows besser bedienen. Wir zeigen die Powertoys.
Von Oliver Nickel

Powertoys: Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen
Artikel
  1. Medion Erazer Hunter X20: Aldi-PC mit Geforce RTX 3080 und Windows 11
    Medion Erazer Hunter X20
    Aldi-PC mit Geforce RTX 3080 und Windows 11

    Der Erazer Hunter X20 nutzt einen wassergekühlten Prozessor und eine schnelle NVMe-SSD. Der Aldi-PC steckt in einem Inwin-Gehäuse.

  2. Mr. Goxx: Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex
    Mr. Goxx
    Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex

    Seit Juni 2021 ist der Hamster Mr. Goxx erfolgreich im Handel mit Kryptowährungen.

  3. E-Mail-Zugangsdaten: Microsoft registriert zahlreiche Autodiscover-Domains
    E-Mail-Zugangsdaten
    Microsoft registriert zahlreiche Autodiscover-Domains

    Eine problematische Implementierung von Autodiscover ist offenbar anfällig für Angriffe. Microsoft versucht nun, Angreifern zuvorzukommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung Odyssey G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Nur noch heute: Black Week bei NBB mit bis zu 50% Rabatt • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master MH 752 Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /