Spieletest: Tekken Advance - Handheld-Prügelei

Portierung des Spielhallenklassikers für den GBA

Immer mehr renommierte Spieleserien werden auch für den Game Boy Advance umgesetzt. Nachdem mit Street Fighter eines der legendärsten Prügelspiele bereits für die Handheld-Konsole erhältlich ist, folgt mit Tekken Advance nun die Portierung einer nicht minder geschätzten Reihe.

Artikel veröffentlicht am ,

Die GBA-Version basiert dabei im Großen und Ganzen auf der PlayStation-Variante Tekken 3, die in einigen Punkten abgespeckt wurde. So stehen insgesamt neun Kämpfer zur Auswahl, darunter bekannte Charaktere wie Yoshimitsu oder Law. Angetreten wird in insgesamt sieben Disziplinen, neben fünf Singleplayermodi wie Arcade, Practice und Time Attack warten auch zwei Multiplayer-Varianten auf den Spieler.

Stellenmarkt
  1. IT-Techniker - Technischer Support & Service (m/w/d)
    JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg
  2. Datenbank-Entwickler (m/w/d)
    DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg (Luxemburg)
Detailsuche


Wer zwei GBA per Linkkabel miteinander verbindet, kann sich so entweder in einem einfachen Zweikampf duellieren oder aber den Tag-Kampfmodus anwählen, in dem man drei Figuren auswählt, die dann gegen ein anderes Team aus drei Kämpfern antreten. Die Bedienung wurde im Vergleich zum PlayStation-Vorbild ein wenig simpler gestaltet, drei Tasten reichen für fast alle Tritt- und Schlagkombinationen aus. Nichtsdestotrotz sind eine Reihe von Extra-Moves möglich, einzig einige der sehr komplexen Kampftricks wurden nicht in die GBA-Version implementiert.


Grafisch sieht Tekken Advance recht gut aus: Zwar wirken die Kämpfer beim Heranzoomen teils etwas zu pixelig, die Animationen sind dafür aber sehr flüssig, und das Drehen und Zoomen der Arenen überzeugt ebenso.

Fazit:
Auch Tekken Advance stellt eine gelungene Handheld-Umsetzung eines beliebten und bewährten Spielkonzeptes dar. Die vielfältigen Kampfmöglichkeiten lassen auch Prügelspiel-Profis genug Freiheit und sorgen für eine auch auf längere Zeit anhaltende Motivation. Ein wenig mehr Feinschliff bei der Grafik, und es wäre schwer geworden, Tekken Advance in absehbarer Zeit zu übertreffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /