Groove 2.0 - Neue Version der verteilten Groupware

Teamarbeit über Peer-to-Peer-Netzwerk

Die neue Version 2.0 der dezentralisierten Gruppenarbeitssoftware Groove, die von Notes-Entwickler Ray Ozzie stammt, ist nach Angaben des Herstellers nun an Kunden in den USA verteilt worden. Das Peer-to-Peer-Netzwerk erlaubt es Anwendern, ihre Daten via Internet respektive Intranet über gemeinsam genutzten Festplattenplatz auszutauschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der neuen Software sollen diverse Verbesserungen und neue Funktionen hinzugekommen sein, die sowohl die Server- als auch die Clientsoftware betreffen. Zudem wurde eine Integration in Microsoft-Office-Anwendungen vorgestellt und ein neues Meeting- und Projektmanagement-Werkzeug eingebaut.

Stellenmarkt
  1. Inbetriebnahme Koordinator (m/w/d) für Software
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Collaboration
    Radeberger Gruppe KG, Dortmund
Detailsuche

Zwar will Groove Networks auch künftig seine Hosted Management Services und Hosted Relay Services anbieten, doch bietet die neue Version den Kunden die Möglichkeit, die drei Serverkomponenten Enterprise Management Server, Enterprise Relay Server und Enterprise Integration Server nun auch selbst zu betreiben und an eigene Policies oder LDAP bzw. Active Directory Services anzupassen und zu integrieren.

Der Enterprise Relay Server Version 2.0 erlaubt den Netzwerkadministratoren eine Kontrolle über das Datenvolumen, die die Groove Clients innerhalb des Unternehmens verursachen dürfen. Wer Groove unternehmensübergreifend einsetzen will, kann mit dem Groove Enterprise Integration Server Version 2.0 entsprechend autorisierte Anwender von außerhalb in sein Netz und den Informationsfluss einbinden.

Mit den beiden Versionen des Groove Workspace (Professional oder Standard) können die Anwender innerhalb des Unternehmens oder auch mit Dritten von außerhalb gemeinsam Word-Dokumente bearbeiten oder Microsoft-PowerPoint-Präsentationen in Echtzeit miteinander anschauen. Mit den neuen Projekt-Werkzeugen lassen sich zudem Meetings und andere projekrelevante Vereinbarungen miteinander abstimmen. Das neue Document Review Tool soll entsprechend autorisierten Teilnehmern die parallele Einsicht in entsprechende Dokumente ermöglichen, während das Forms Tool die Erstellung von Formularen und damit verbundenen Datenerhebungen für die Gruppenarbeit erlaubt.

Die Groove Workspace Standard Edition 2.0 kostet pro Anwender 49,- US-Dollar. Die Professionalversion 2.0 kostet 99,- US-Dollar. Die Groove Workspace Preview Edition kostet für den Privatanwender oder für Unternehmen in der Erprobungsphase weiterhin keinen Cent.

Der Groove Enterprise Relay Server und der Groove Enterprise Integration Server kosten jeweils knapp 10.000 US-Dollar, während der Groove Enterprise Management Server für knapp 20.000 US-Dollar erhältlich ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Unter 100 MBit/s: Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen
    Unter 100 MBit/s
    Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen

    Sachsen will mehr FTTH, gerade für ländliche Regionen. Doch der Wirtschaftsminister befürchtet, dass andere Bundesländer schneller sind.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /