Rheinland-Pfalz startet mit elektronischer Signatur

Fortgeschrittene elektronische Signatur mit Chipkarte für E-Government

Der rheinland-pfälzische Ministerrat hat die Einführung der elektronischen Signatur innerhalb des "rlp-Netzes" beschlossen. Das Chipkarten-gestützte Signatursystem "rlp-Trust" werde zunächst probeweise bis Ende 2003 innerhalb der Behörden eingeführt, danach über die flächendeckende Einführung entschieden, teilte Innenminister Walter Zuber mit.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir rüsten als Probelauf schrittweise bis Ende 2003 rund 3600 PC-Arbeitsplätze mit diesem System aus", erklärte Zuber. Damit sollen Verschlüsselung und Austausch sensibler Daten, beispielsweise aus dem Bereich des Haushaltswesens oder personenbezogener Informationen, mittels elektronischer Datenkommunikation zwischen den Landesbehörden möglich werden.

Stellenmarkt
  1. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
  2. Principal Data Engineer (m/f/d)
    über experteer GmbH, München
Detailsuche

"Nachdem der Bund die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen hat, unterstreichen wir mit der Einführung der Signatur unseren Spitzenplatz im Bereich der elektronischen Datenkommunikation", erklärte Zuber und wies darauf hin, dass andere Länder bereits ihr Interesse an der rheinland-pfälzischen Umsetzung des Bundesgesetzes gezeigt hätten. "Wie das Multimedia-Forum Rheinland-Pfalz 24 zeigt, ist auch das Interesse der Signatur bei Verbänden und in der Wirtschaft sehr groß", sagte Zuber.

Durch die flächendeckende elektronische Signatur wird die Kommunikation zwischen Behörden sowohl mit Bürgerinnen und Bürgern als auch Firmen und Unternehmen erleichtert, kürzere Bearbeitungszeiten, Onlineanfragen und vereinfachte Genehmigungsverfahren ermöglicht.

Zunächst wird die so genannte "fortgeschrittene elektronische Signatur" eingeführt. Sie erlaubt mittels Chipkarte und Lesegerät ausschließlich autorisierten Personen den Zugang zu Daten und Informationen aus der elektronischen Datenkommunikation. Insgesamt wird die elektronische Signatur in den kommenden drei Jahren rund 1,14 Millionen Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundestagswahl 2021: Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden
    Bundestagswahl 2021
    Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden

    Die Union erzielt bei der Bundestagswahl 2021 ihr bislang schlechtestes Ergebnis. Dennoch will Spitzenkandidat Laschet Kanzler einer "Zukunftskoalition" werden.

  2. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /