Abo
  • IT-Karriere:

Software macht Linux-PCs zum digitalen Videorekorder

Video Disk Recorder in der Version 1.0 veröffentlicht

Mit der Software "Video Disk Recorder" (VDR) steht jetzt eine kostenlose Lösung zur Verfügung, mit der sich ein alter PC in einen digitalen Videorekorder verwandeln lässt. Die Linux-Software bietet dabei unter anderem Timeshifting und ein komfortables On Screen Display.

Artikel veröffentlicht am ,

Die VDR-Software benötigt dazu allerdings eine digitale TV-Karte (DVB), die die Video-Daten bereits in komprimierter Form liefert. Dabei können bis zu vier DVB-Karten eingesetzt werden. VDR bietet dann Zugriff auf die Electronic Program Guides (EPG) der Sender und erlaubt so die bequeme Programmierung der Aufnahmefunktion.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. BWI GmbH, Hannover

Die Bedienung kann über eine Tastatur, eine Infrarot-Fernbedienung, Telnet/SSH oder ein Web-Interface erfolgen. Mit KVDR steht zudem ein FrontEnd für KDE zur Verfügung.

VDR basiert dabei auf den Treibern des LinuxTV-Projekts und bietet im Gegensatz zu den bisher verfügbaren kommerziellen Lösungen eine offene Architektur. Die VDR-Software selbst steht unter der GNU General Public License.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 34,99€
  4. 3,99€

Uwe 24. Jun 2003

Hallo Klaus! Es gibt dazu was hier: http://akool.bei.t-online.de/vdr/ sowie: http://www...

Klaus 24. Jun 2003

HI! Es gibt für dieses Projekt auch diverse Plugins, unter anderem ein Plugin, um normale...

andirola 11. Apr 2002

Hallo Uwe, kann sein, daß es auch schon DVB-C und DVB-T-Karten (bzw. -Versionen von DVB...

Traumwind 10. Apr 2002

Super Geil, Danke! http://freshmeat.net/projects/nxtvepg/?topic_id=126 nxtvepg is a...

Michael Stucki 10. Apr 2002

Dazu gibt es ein gutes Programm namens nxtvepg. Sowohl für Windows als auch für Linux...


Folgen Sie uns
       


Ancestors - Fazit

Mehre Millionen Jahre in einem Spiel: Dieses mutige Ziel hat sich das Indiegame Ancestors - The Humankind Odyssee gesetzt.

Ancestors - Fazit Video aufrufen
Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /