Abo
  • IT-Karriere:

Citrix: Gewinn pro Aktie zwischen 15 und 16 US-Cent

Nettoumsatz zwischen 141 und 143 Millionen US-Dollar

Citrix Systems, ein Anbieter von Application-Server- und Portal-Software, hat die vorläufigen Ergebnisse für das erste Quartal 2002, das zum 31. März 2002 endete, bekannt gegeben. Auf der Basis der bisher vorliegenden Informationen wird ein Nettoumsatz zwischen 141 und 143 Millionen US-Dollar erwartet, was einer Steigerung von sechs bis acht Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2001 entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der bereinigte Gewinn pro Aktie liegt nach der bisherigen Schätzung zwischen 0,15 und 0,16 US-Dollar, verglichen mit 0,17 US-Dollar im ersten Quartal 2001. Nicht enthalten sind darin die Aufwendungen für Abschreibungen. Der zeitlich abgegrenzte Produktumsatz stieg im Vergleich zum vierten Quartal 2001 um etwa sieben Millionen US-Dollar, auf Grund einer höheren Anzahl von Subscription-Agreements-Erneuerungen.

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. MACH AG, Berlin, Lübeck

"Der enger gewordene Spielraum für IT-Ausgaben hat sich auch auf unser Produktgeschäft ausgewirkt, obwohl wir gleichzeitig eine steigende Nachfrage nach Subscription- und Support-Angeboten verzeichnen konnten, die erst im Laufe der Zeit als zeitlich abgegrenzter Produktumsatz wirksam werden. Im Laufe des Quartals hat das Unternehmen einmalige Ausgaben für Restrukturierungsmaßnahmen in Höhe von etwa drei Millionen US-Dollar getätigt, was etwas mehr als 0,01 US-Dollar pro Aktie ausmacht. Diese Kosten hängen vor allem mit dem Umzug des Entwicklungsteams aus Salt Lake City zusammen", sagte Mark Templeton, President und Chief Executive Officer von Citrix.

"Unser Gesamtergebnis im ersten Quartal zeigt den strategischen Wert, den unsere Lösungen auch in einer Zeit zurückhaltender IT-Investitionen bieten. Der Geschäftsverlauf stimmt uns zuversichtlich und wir sind weiterhin hervorragend auf den Märkten positioniert, so dass wir schnell davon profitieren können, wenn sich das allgemeine Geschäftsklima bessert."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 17,99€
  3. 3,99€
  4. 0,49€

Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /