Abo
  • IT-Karriere:

Xbox: Verkaufsflop in Japan

Verkaufszahlen liegen unter Erstauslieferungsmenge

Von vorneherein war davon auszugehen, dass Microsoft mit der Xbox auf dem japanischen Markt einen schweren Stand haben würde, erste Analysen der bisher abgesetzten Konsolenzahl sind allerdings noch deutlich schlechter als erwartet: Während Bloomberg 165.000 verkaufte Konsolen meldet, geht Reuters von etwa 190.000 Konsolen aus.

Artikel veröffentlicht am ,

In beiden Fällen liegt die abgesetzte Menge also noch deutlich unter der Auslieferungsmenge am Erstverkaufstag, die 250.000 Konsolen betrug. Während sich Bloomberg auf eine landesweite Umfrage unter Händlern stützt, basieren die Reuters-Zahlen auf einer Angabe des japanischen Spielemagazins Enterbrain. In beiden Fällen bezieht sich die abgesetzte Menge auf den Zeitraum seit dem Erstverkaufstag am 22. Februar bis Ende März.

Stellenmarkt
  1. interhyp Gruppe, München
  2. Kisters AG, Oldenburg

Wie dramatisch Microsoft damit hinter die Konkurrenten Sony und Nintendo zurückfällt, verdeutlichen auch die Verkaufszahlen der letzten März-Woche, in der laut Bloomberg etwa 100.000 PlayStation 2, 25.000 Gamecube, aber nur etwa 4.000 Xbox abgesetzt werden konnten. Analysten erwarten nun eine Preissenkung von Microsoft, wobei die Xbox in Japan mit 34.800 Yen (knapp 300 Euro) nur unwesentlich über dem Preis der PlayStation 2 liegt.

Als mögliche Gründe für den bisherigen Misserfolg im japanischen Markt können verschiedene Gründe angeführt werden: Abgesehen davon, dass die einheimischen Hersteller Nintendo und Sony in Japan über eine weitaus bessere Akzeptanz unter den Konsumenten verfügen, ist auch die Tatsache, dass die Anzahl der speziell auf den japanischen Markt abgestimmten Spiele für die Xbox recht gering ist, für die niedrige Nachfrage mitverantwortlich. Auch die von einigen Kunden geäußerten Beschwerden, die Xbox würde DVDs zerkratzen, trugen nicht gerade zur Popularitätssteigerung der Konsole bei.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 2,99€
  3. (-78%) 12,99€
  4. 3,99€

resonic 15. Apr 2002

tja die probleme mit bugs hat man auf der konsole eben nicht :)

Horst Entenmann 15. Apr 2002

Viele, die ihren Rechner vor allem geschäftlich nutzen, so wie ich, spielen auch ganz...

resonic 09. Apr 2002

die PS2 geth ohne probleme online. einfach ein USB ethernet adapter dran und damit direkt...

Dirk M. 09. Apr 2002

Hallo mzam, ließ doch mal meine Postings bei Xbox hinter PS2 und GameCube, dann kennst...

Hain 09. Apr 2002

Wie zu erwarten war, die Japaner haben es verstanden: -Ein PC gehört nicht ins...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      •  /