THQ übernimmt Outrage Entertainment

Weiteres Studio in Seattle eröffnet

Der Computer- und Videospielepublisher THQ hat den eigenen Entwicklungsbereich aufgestockt. Neben der Übernahme von Outrage Entertainment eröffnete man ein neues Studio in Seattle mit dem Namen Cranky Pants Games.

Artikel veröffentlicht am ,

Das in Ann Arbor, Michigan, ansässige Team von Outrage Entertainment arbeitete zum Teil früher unter dem Namen Parallax Software, einem Studio, das vor allem durch die Entwicklung der Descent-Reihe bekannt wurde. Als nächstes Projekt wird ein bisher noch nicht näher benanntes Action-Spiel entwickelt, das für die Xbox und die PlayStation 2 erscheinen soll und erstmals auf der Electronic Entertainment Expo in Los Angeles im Mai dieses Jahres vorgestellt wird.

Das neu gegründete Studio Cranky Pants Games wird sich auf die Entwicklung von Konsolenspielen konzentrieren. Als erster Titel ist ein ebenfalls noch nicht benannter Titel für Nintendos Gamecube in der Mache, der 2003 erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powertoys
Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen

Dateien benennen und Programme von überall starten: Mit den richtigen Tools lässt sich Windows besser bedienen. Wir zeigen die Powertoys.
Von Oliver Nickel

Powertoys: Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen
Artikel
  1. Medion Erazer Hunter X20: Aldi-PC mit Geforce RTX 3080 und Windows 11
    Medion Erazer Hunter X20
    Aldi-PC mit Geforce RTX 3080 und Windows 11

    Der Erazer Hunter X20 nutzt einen wassergekühlten Prozessor und eine schnelle NVMe-SSD. Der Aldi-PC steckt in einem Inwin-Gehäuse.

  2. Mr. Goxx: Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex
    Mr. Goxx
    Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex

    Seit Juni 2021 ist der Hamster Mr. Goxx erfolgreich im Handel mit Kryptowährungen.

  3. E-Mail-Zugangsdaten: Microsoft registriert zahlreiche Autodiscover-Domains
    E-Mail-Zugangsdaten
    Microsoft registriert zahlreiche Autodiscover-Domains

    Eine problematische Implementierung von Autodiscover ist offenbar anfällig für Angriffe. Microsoft versucht nun, Angreifern zuvorzukommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung Odyssey G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Nur noch heute: Black Week bei NBB mit bis zu 50% Rabatt • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master MH 752 Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /