Apple kündigt DVD Studio Pro 1.5 für MacOS X an

Professionelle DVD-Erstellung am Mac

Apple hat die sofortige Verfügbarkeit von DVD Studio Pro 1.5 bekannt gegeben. Die neue Version der professionellen DVD-Authoring-Software läuft unter MacOS X und soll durch hohe Stabilität sowie die Konvertierung in das MPEG-2-Format und die Zusammenstellung von Projekten im Hintergrund punkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Optimiert wurde auch das Zusammenspiel mit der professionellen Videoschnitt-Lösung Final Cut Pro von Apple. Mit der Version 3.0.2 lassen sich Kapitel-Marker setzen, die für das DVD-Projekt in DVD Studio Pro übernommen werden können. "Die Integration zwischen DVD Studio Pro und Final Cut Pro bietet dem Anwender einen nahtlosen Workflow für die Erstellung und Verbreitung von Video in hoher Qualität", sagte David Moody, Senior Director of Application Marketing bei Apple. "Mit der Verfügbarkeit der wichtigsten Lösungen zur Erstellung von Video und DVD wird MacOS X zur ultimativen Plattform für professionelle Produzenten." DVD Studio Pro 1.5 ermöglicht die Erstellung von DVDs mit animierten Menüs, Video, Audio oder Slideshows. Eine Konvertierungsmöglichkeit von Video und Audio mit Hilfe des integrierten QuickTime-MPEG-Plug-Ins und der Dolby-Digital-5.1-Encoding-Software ist außerdem möglich. Außerdem können DVD-ROM-Daten eingebunden werden. Eine Vorabberechnung der Projektgröße sowie eine Vorschau fertig gestellter Projekte in Echtzeit und die Ausgabe ins DVD-R-Format über das SuperDrive-Laufwerk von Apple (oder anderer DVD-Brenner) sowie die Möglichkeit, das DVD-Master auf DLT (Digital Linear Tape) für die Glassmaster- und DVD-Massenproduktion zu exportieren, unterstützen den professionellen Anwender zusätzlich.

Stellenmarkt
  1. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
Detailsuche

DVD Studio Pro 1.5 wird mit Corel Photo Paint und BIAS Peak DV for MacOS X ausgeliefert, um den gesamten DVD-Produktionsablauf unter MacOS X zu komplettieren. Mit Photo Paint lassen sich u.a. Menü-Grafiken oder Hintergründe erstellen und in DVD Studio Pro übernehmen. Peak DV ist ein Audio-Werkzeug zur Vorbearbeitung der in dem DVD-Projekt verwendeten Tondaten. DVD Studio Pro 1.5 ist in englischer Sprachversion ab sofort im Apple Store oder im Apple-Fachhandel zu einem Preis von 1.332,84 Euro erhältlich. Registrierte DVD-Studio-Pro-Anwender können ein Upgrade für 277,24 Euro beziehen. Kunden, die nach dem 15. Februar 2002 DVD Studio Pro erworben haben, erhalten das Upgrade für 29,- Euro.

Minimale Systemvoraussetzungen sind ein PowerMac G4 mit AGP-Grafik und einem DVD-R-, DVD-RAM- oder DVD-ROM-Laufwerk oder ein PowerBook G4 mit DVD-ROM-Laufwerk, das den Apple DVD Player 2.0 oder später unterstützt, MacOS X 10.1.3 oder 9.2.2, QuickTime 5.0.5, 128 MB RAM (192 MB empfohlen) sowie eine 12-GB-Festplatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Clean Motion: Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen
    Clean Motion
    Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen

    Clean Motion hat mit dem Revolt einen kleinen Lieferwagen für die Stadt vorgestellt, der elektrisch fährt und mit Solarzellen gepflastert ist.

  2. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /