• IT-Karriere:
  • Services:

Apple kauft Firewire-Technikanbieter Zayante (Update)

Firewire soll weiter gestärkt werden

Mitte der 90er-Jahre hat Apple mit Firewire eine schnelle Schnittstelle für den Anschluss von externen Datenträgern sowie Videogeräten ersonnen und auf dem Weg zum Plattform-übergreifenden Industriestandard (IEEE 1394) begleitet. Nun hat Apple mit Zayante einen der führenden Anbieter für IEEE-1394-Chips und -Software gekauft.

Artikel veröffentlicht am ,

Zayante hat bereits Mitte 2001 als einziger Anbieter funktionsfähige Chips parat gehabt, die den noch nicht fertigen Firewire-Nachfolger IEEE 1394b unterstützen. IEEE 1394b bietet mit 800 MBit/s nicht nur höhere Datentransferraten als IEEE 1394 (400 MBit/s), sondern unterstützt auch längere Kabel sowie Glasfaser und soll zudem kosteneffizienter sein. Über Glasfaserkabel sollen Übertragungsraten von 1,6 und 3,2 GBit/s erreicht werden.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Zayante-Präsident und -CEO Prashant Kanhere wird in Zukunft bei Apple arbeiten und soll für die weitere Verbreitung der Firewire-Technik werben. Laut Apples Chef der Hardware-Abteilung, Jon Rubinstein, will man der Firewire-Schnittstelle mit dem Kauf von Zayante weiter den Rücken stärken. Details zur Transaktion wurden nicht genannt.

Kommentar:
Pikant ist übrigens Apples PR-Aussage, dass man mit einem Mac eine CD per Firewire innerhalb von weniger als einer Sekunde auf Apples Festplatten-MP3-Player iPod kopieren können soll. Zumindest behauptet dies Rubinstein in der Pressemitteilung zum Zayante-Kauf: "FireWire is the best technology to connect digital devices that need to transfer lots of data quickly -- such as transferring an entire CD from your Mac to your iPod in less than a second."

Nachtrag: In der gerade eingetrudelten übersetzten deutschen Pressemitteilung verwendet Apple hingegen die Formulierung "in kaum 10 Sekunden".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 37,49€
  3. 39,99€

denny 05. Apr 2002

usb2 kann wenn dann nur einem einzigen gerät den high/full speed modus anbieten aber das...

Fabian Schmidt 04. Apr 2002

Firewire ist mit 400 MBit immernoch weit schneller als USB2 mit 480 MBit ... USB2 geht...

denny 04. Apr 2002

"usb ist das firewire für arme" hat mal jemand gesagt, wer weis ich aber nicht mehr. und...

CK (Golem.de) 04. Apr 2002

Auf normalem Kabel ist es doppelt, auf Glasfaser viermal bis achtmal so schnell. Ich...

Thorsten 04. Apr 2002

"IEEE 1394b bietet nicht nur eine viermal höhere Datentransferrate (800 anstatt 400 MBit...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /