Fern- und Ortsgespräche für 1,5 Cent pro Minute

Telebillig und Calladin senken Preise

Die 01051-Tochter Telebillig senkt ihren innerdeutschen Festnetztarif für Orts- und Ferngespräche auf 1,5 Cent pro Minute. Damit antwortet man auf die jüngste Preissenkung von Calladin.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl Telebillig als auch Calladin verlangen nun 1,5 Cent pro Minute für alle Gespräche. Allerdings schlägt Calladin zusätzlich ein Verbindungsentgelt von 3 Cent oben auf.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Signalling Systems GmbH, Mönchengladbach
  2. Mediengestalter / Webdesigner / Frontend Entwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen
Detailsuche

Telebillig bietet Gespräche ins deutsche Festnetz über die Einwahlnummer 0190-029 an, egal ob Fern- oder Ortsgespräch. Vor jeder Verbindung wird der Minutentarif noch einmal kostenlos angesagt.

Calladin ist unter der 0190-054 erreichbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Max 19. Apr 2002

Wenn Angebote gemacht werden, welche zeitlich begrenzt sind, dann sollte der Betreiber...

Daniel 04. Apr 2002

ja, diese nummer ist wirklich günstig, _ABER_ 190-0 heißt das der anbieter die kosten...

GeniusEde 04. Apr 2002

Bin gerade auf der Seite von TeleBillig....... siehste, druck ddir die Startseite aus...

GeniusEde 04. Apr 2002

Naja, alzu einfach ist das nicht mit dem "über den Tisch ziehen", du hast ja bei der...

Andreas 03. Apr 2002

Hallo, aber man hat das halt einfach nicht im Griff. Woher weiss ich denn, dass nur 1,5ct...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Thinkpad E14 Gen3 im Test
Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
Ein Test von Marc Sauter

Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
Artikel
  1. Manifest v3: Google setzt Enddatum für alte Chrome-Erweiterungen
    Manifest v3
    Google setzt Enddatum für alte Chrome-Erweiterungen

    Die neue Erweiterungsschnittstelle Manifest v3 in Chrome könnte Adblocker erschweren. Ab Januar 2023 muss die Technik genutzt werden.

  2. Eine dritte Hand für Netzwerkadministratoren
     
    Eine dritte Hand für Netzwerkadministratoren

    Die Aufgaben von Systemadministratoren werden immer komplexer und vielfältiger. Unterstützung bietet jetzt das Wiener Start-up PATCHBOX mit dem selbst entwickelten Installations-Tool Setup.exe.
    Sponsored Post von Patchbox

  3. Science-Fiction der Neunziger: Babylon 5 wird neu aufgelegt
    Science-Fiction der Neunziger
    Babylon 5 wird neu aufgelegt

    Die Science-Fiction-Serie Babylon 5 soll neu aufgelegt werden. Ein wichtiger Drehbuchautor des Originals ist mit dabei.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop/PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Windows 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel bei Amazon • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /