Intel liefert Pentium 4 mit 2,4 GHz

Auslieferung in großen Stückzahlen hat bereits begonnen

Intel hat heute wie erwartet den Pentium-4-Prozessor mit 2,4 Gigahertz Taktfrequenz vorgestellt. Wie seine Vorgänger, die ebenfalls über den 0,13-Mikron-Northwood-Kern verfügen, bietet auch der neue Pentium 4 einen 512-KByte-Level-2-Cache.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Pentium-4-Prozessor mit 2,4 GHz und einem 512-KByte-L2-Cache ist laut Intel ab sofort verfügbar und kostet bei Abnahme von 1.000 Stück jeweils 562,- US-Dollar. Der Hersteller produziert seine Prozessoren mittlerweile in 0,13 Mikron auf 200-mm- (vier Fabriken) und 300-mm-Wafern (eine Fabrik).

Bis zum Jahresende will Intel Pentium-4-Prozessoren mit bis zu 3 GHz Taktfrequenz ausliefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GeniusEde 16. Apr 2002

siehste mal *fg*... diskusion 4 life *lol* GE

wahrgabunter 12. Apr 2002

diese seiten strotzen ja nur so von wissensvermittlung

GeniusEde 03. Apr 2002

Du hast davon genauso viel Verstanden wie eine Fliege vom Rückenschwimmen..... GE

korrekturGelesen 03. Apr 2002

spabieler = stabieler und wie wäre es mit: stabiler?

Manuel 03. Apr 2002

Ach so, dann wolltest Du mit deinen Worten wahrscheinlich ausdrücken, dass es auch AMD...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartphone-App
Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
Artikel
  1. Mobilität der Zukunft: Canoos Elektro-Van soll ein Loft auf Rädern werden
    Mobilität der Zukunft
    Canoos Elektro-Van soll ein Loft auf Rädern werden

    Das Startup Canoo hat ein neues Elektroauto angekündigt, das mit fünf bis sieben Sitzen ausgerüstet sein und eine hohe Anhängelast haben soll.

  2. Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
    Akkutechnik
    Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

    Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Neue Fabriken: Ford investiert 7 Milliarden US-Dollar in Bau von E-Autos
    Neue Fabriken
    Ford investiert 7 Milliarden US-Dollar in Bau von E-Autos

    Ford will eine neue Fabrik für Elektroautos und drei Akkufabriken mit seinem Partner SK Innovation in den USA bauen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /