Erweiterungspaket QX-Tools Pro Version 5 für QuarkXPress

Englische Version erhältlich; deutsche Fassung folgt im 2. Quartal

Extensis bietet ab sofort die englischsprachige Version des Modulpakets QX-Tools Pro in der Version 5 für QuarkXPress 4/5 an, womit das DTP-Programm um einige Funktionen erweitert werden kann. So lassen sich damit leichter Grafiken und Tabellen einbinden und Dokumente besser aufbereiten. Im zweiten Quartal dieses Jahres soll auch eine deutschsprachige Version der Software folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit QX-Tools Pro lassen sich Grafiken und Tabellen direkt aus Microsoft Excel und PowerPoint in QuarkXPress 4 und 5 importieren. Dabei werden die ursprünglichen Daten aber als EPS-Grafik in QuarkXPress eingebunden. Mit der Funktion "QX-Collect&Send" werden alle zu einem Dokument gehörenden Dateien gesammelt, um die Vollständigkeit bei der Belichtung zu garantieren. Neben Schriften und Grafiken werden auch eingebettete EPS-Dateien gesammelt.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration
    protoform® Konrad Hofmann GmbH, Fürth
  2. IT-Projektleiter (m/w/d) als Enterprise Architecture Manager mit Fokus IT-Security
    Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover
Detailsuche

Eine separate Palette zeigt alle 350 in QuarkXPress verfügbaren Tastenkombinationen in einer speziellen Übersicht an, um die Erlernung solcher Kürzel zu erleichtern. Die Tastenkürzel können dabei alphabetisch oder nach Kategorien aufgelistet werden. Ferner steht eine Suchfunktion und das Zusammenstellen von Sets zur Verfügung.

Zum Leistungsumfang von QX-Tools Pro gehört außerdem die kostenlose Nutzung des Extensis-Dienstes Preflight Online. Im Rahmen dieses Angebots können Preflights für Dokumente aus QuarkXPress in Auftrag gegeben werden, bevor sie an die Druckerei gehen. Dadurch lassen sich gängige Ausgabefehler vor der Belichtung aufspüren und so leichter beheben.

Die englische Version von QX-Tools Pro soll ab sofort für MacOS ab 8.6.9.x sowie MacOS X Classic zum Preis von 240,- Euro erhältlich sein. Eine deutschsprachige Version der Software soll im 2. Quartal zum gleichen Preis erscheinen. Ein Upgrade von früheren Versionen von QX-Tools kostet etwa 87,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Echo Show 15 249,99€ • eero 6 Wifi 6 System 3er-Pack 299€ • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /