Abo
  • Services:
Anzeige

MPEG4 fürs Kabelfernsehen - Hersteller gründen Joint Venture

e-BOX soll Video-on-Demand- und interaktive Unterhaltungs-Dienste möglich machen

Sieben Unterhaltungselektronik- und Technik-Unternehmen haben das japanische Joint-Venture-Unternehmen e-BOX gegründet, das amerikanischen und asiatischen Kabelfernsehanbietern in Zukunft eine komplette MPEG4-basierte Infrastruktur für Video-on-Demand- und interaktive Unterhaltungsdienste bringen soll. Geboten werden soll alles von der Set-Top-Box über die Server-Hardware bis zur Systemsoftware inklusive Kopierschutz.

Zu den sieben Partnern zählen die börsennotierten Unternehmen Pioneer, Sharp, National Semiconductor, Sigma Designs und CMC Magnetics sowie die beiden privat gehaltenen Hersteller iVAST und Modern VideoFilm. Beratend zur Seite steht e-BOX dabei der große US-Kabelanbieter Comcast Cable Communications, der auch Anfang nächsten Jahres die möglichen Dienste in einem Pilotversuch testen will.

Anzeige

Das Joint Venture hat eine neue digitale Kabel-Lösung entwickelt, die basierend auf MPEG4-Technik Dienste wie Video-on-Demand, E-Commerce, bandbreitenschonende HDTV-Übertragung und Digitalvideorekorder-Funktionen bieten soll. Kabelherstellern will man mit der kompletten Lösung einen wirtschaftlichen Wechsel hin zu modernen Diensten ermöglichen. Zudem müssten Kabelanbieter ihre existierende digitale (!) Kabelstruktur nicht ändern, um von der neuen MPEG-4-System-Archirektur profitieren zu können - im Digital-TV-Bereich ist derzeit noch MPEG2 das vorherrschende Kompressionsformat.

Jedes Mitglied des Joint Ventures soll Produkte und Dienste beisteuern, mit denen es sich am besten auskennt. Während Pioneer und Sharp ihr Wissen um Kabelinfrastrukturen, Kopfstellen-Breitbandhardware ("Head-end") und digitale Set-Top-Boxen für das neue System beisteuern, liefert National Semiconductor die Geode-Prozessoren für eben diese Set-Top-Boxen. Sigma Designs wird MPEG-4-Decoder- und Videoverarbeitungs-Techniken liefern. CMC Magnetics wird seine Erfahrung beim Design und der Fertigung der beim Kabelbetreiber stehenden Head-end-Hardware einbringen. IVast entwickelt die Kodier-, Authoring-, Distributions- und System-Software für MPEG4-basierte Filme und Video-Unterhaltungsinhalte mit interaktiven Funktionen. Modern VideoFilm wird die Post-Production-Services, die MPEG4-Kompression und Authoring anbieten. Außerdem soll Modern VideoFilm verschiedene Inhalte für die neue Plattform liefern.

Zusätzlich zum Angebot eines kompletten Systems beraten sich die Partner mit verschiedenen Inhalte-Anbietern, darunter einige Hollywood-Studios und dem Fernsehsender KCTS/Seattle Public Television. Auf der Anfang Mai in New Orleans stattfindenden National Cable and Telecommunications Association Conference soll das System erstmals im Detail vorgestellt werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. bielomatik Leuze GmbH & Co. KG, Neuffen
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  2. 319,99€ für Prime-Kunden
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Nach Update immer noch über Grenzwert...

    solaris1974 | 05:14

  2. Re: Ich habe einen Ping von 8ms zu Google

    mrgenie | 05:13

  3. Re: Was ist mit einem "Update" bei Flugzeugen und...

    solaris1974 | 05:12

  4. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    mrgenie | 05:05

  5. Re: alte Lasermaus

    Shik3i | 04:49


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel