Abo
  • Services:

Angetestet: CrossOver Office - MS Office unter Linux

Derzeit läuft Office XP allerdings nicht unter CrossOver Office, lediglich Microsoft Office 97 und 2000 sollen laut CodeWeavers funktionieren, jedoch bleiben Access und FrontPage auch hier außen vor. Getestet haben wir das Ganze mit Microsoft Office 2000.

MS Word 2000 unter KDE 3.0 RC3
MS Word 2000 unter KDE 3.0 RC3
Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences GmbH, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wuppertal

Nach der Installation können die MIME-Verknüpfungen spezifiziert werden, so dass .doc-Dateien beispielsweise direkt mit Microsoft Word verknüpft werden. Ein Klick auf eine Word-Datei im Dateimanager Konqueror startet dann, ähnlich wie unter Windows, Word mit dem jeweiligen Dokument. Zudem werden neben den eigentlichen Office-Applikationen auch einige TrueType-Schriften installiert, die anschließend in allen CrossOver-Office-Applikationen zur Verfügung stehen. Bei unserer Installation wurden allerdings leider keine Verknüpfungen im KDE-Menü für die Office-Applikationen eingerichtet, so dass dies manuell nachgeholt werden oder per Hand gestartet werden muss.

MS Excel 2000 unter KDE 2.2.2
MS Excel 2000 unter KDE 2.2.2

Der Start der Applikationen unter Linux wirkt im Vergleich zu Office 2000 auf einem Windows-System keinesfalls langsamer. Excel meldet aber beim Start einen Kompilierungsfehler im Modul "ThisWorkbook", der aber keine weiteren Auswirkungen zu haben scheint. PowerPoint und Word hingegen beschwerten sich beim Programmstart nicht. Ein Unterschied zur Verwendung von Microsoft Office unter Windows fällt auf Anhieb also nicht auf. Das Kopieren von Text zwischen normalen KDE-Applikationen und CrossOver-Office-Applikationen über die Zwischenablage funktioniert reibungslos, auch PowerPoint-Präsentationen im Vollbildmodus laufen wie gewohnt ab. Der Versuch, eine formatierte Tabelle aus Excel in Word einzufügen, scheiterte hingegen kläglich. Auch Outlook und der Internet Explorer wollten bei unseren Versuchen nicht funktionieren.

Fazit:
Alles in allem wirkt Microsoft Office 2000 unter Verwendung von CrossOver Office 1.0.0 zumindest auf den ersten Blick schnell und stabil, lediglich die Fehlermeldung von Excel sollte eigentlich nicht auftreten und auch das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Office-Applikationen ist verbesserungswürdig. Über den Preis von knapp 55,- US-Dollar für eine Single-User-Lizenz kann man aber sicherlich streiten, doch liegt dieser deutlich unter den Kosten für eine Windows-Lizenz. Die Kosten für Microsoft Office kommen in jedem Fall hinzu.

 Angetestet: CrossOver Office - MS Office unter Linux
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. 105,85€ + Versand

CoderX 29. Mai 2007

Hier sollte man nur mit Altersnachweis posten dürfen!!!

Tuxxxxxxxxxxxx 03. Apr 2007

@felix: deine mutter auch... und zwar gerade bei mir ^^ PS: man schreibt "wixa...

Erik 13. Mai 2003

Die letzen Zeilen sollten sich die eingefleischten Windows-Administratoren ausschneiden...

Gargoyle 28. Nov 2002

erstmal high alle miteinander also punkt 1 Ich finde die software; das eigentliche thema...

Scorp1on 30. Sep 2002

Wine Is Not an Emulator


Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /