• IT-Karriere:
  • Services:

Phenomedia mit Umsatzrekord bei geringerem Gewinn

Umsatz von 25,8 Millionen Euro erzielt

Die Phenomedia AG hat im vergangenen Jahr ihr Wachstum fortgesetzt und mit einem Umsatz von 25,8 Millionen Euro die eigenen Planungen von rund 18 Millionen Euro deutlich übertroffen. Dagegen blieben die Gewinne vor Steuern und Zinsen mit 1,6 Millionen Euro hinter den Planungen zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Hierzu der Vorstandsvorsitzende der Phenomedia AG, Markus Scheer: "In diesen Zahlen spiegeln sich zum einen die enormen Wachstumsanstrengungen unseres Unternehmens wider, das 1999 im Jahr des Börsengangs gerade einmal 4,9 Millionen Euro Umsatz erreicht hatte. Gleichzeitig bedeutet die veränderte Praxis bei der Bewertung von Bilanzpositionen einen Markstein für die Phenomedia. Wir haben beim Ebit mit 1,6 Millionen Euro unerwarteten Tribut zollen müssen, die Situation aber auch gleichzeitig zu einer konsequenten Steueroptimierung genutzt. Wichtig ist uns, dass wir auf dieser bereinigten Basis und vor dem Hintergrund massiver Investitionen in Zukunftsprodukte für Wachstumsmärkte jetzt durchstarten können."

Die geringeren Gewinne resultieren zum einen aus Wertberichtigungen bei den aktivierten Eigenleistungen und dem Forderungsbestand. Gleichzeitig investierte das Unternehmen überplanmäßig in den Aufbau technologischer Kompetenz für den Bereich der mobilen Unterhaltung, unter anderem durch die Übernahme und Integration der Feedback AG. Eine weitere Chance wurde im Bereich der verstärkten Charakterauswertung durch die Gründung der Cult Factor GmbH genutzt, die zunächst Anschubinvestitionen benötigte. Für beide Unternehmen wird bereits in diesem Jahr mit einem positiven Ergebnis gerechnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,69€
  2. 15,49€

Folgen Sie uns
       


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /