Spieletest: Rallisport Challenge - Rasante Augenweide

Schwedisches Entwicklerteam bringt derzeit bestes Xbox-Rennspiel

Erstmals einen Namen konnte sich der schwedische Entwickler Digital Illusions mit Flippersimulationen auf dem Amiga machen. Namen wie Pinball Dreams und Pinball Fantasies sind auch heute noch in guter Erinnerung. Mit der Zeit konzentrierte man sich aber immer mehr auf Rennspiele, schuf überzeugende Titel wie STCC und Nascar Heat, um nun mit Rallisport Challenge für die Xbox eines der derzeit besten Rennspiele überhaupt zu veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie von anderen Rallye-Spielen gewohnt, kann man auch hier Fahrten entweder allein auf weiter Flur gegen die Uhr unternehmen oder sich auf verschiedenen Kursen direkt mit anderen Fahrern duellieren. Zusätzlich gibt es noch einen Eis-Rennen-Modus, in dem man auf glatter Fahrbahn bestehen muss, sowie einen "Hill Climb"-Wettbewerb, bei dem man schnell eine Anhöhe erklimmen muss.

Inhalt:
  1. Spieletest: Rallisport Challenge - Rasante Augenweide
  2. Spieletest: Rallisport Challenge - Rasante Augenweide

Screenshot #1
Screenshot #1
Insgesamt stehen mehr als 25 verschiedene Rennwagen bekannter Hersteller wie Audi, Ford oder Subaru zur Auswahl, die sich nicht nur in ihren Fahreigenschaften zum Teil deutlich unterscheiden, sondern sogar mit verschiedenen Motorengeräuschen aufwarten. Verschiedene Tuning-Optionen, wie etwa die Option, einen jeweils auf das vorherrschende Wetter passenden Reifensatz aufzuziehen, beeinflussen das Fahrverhalten zusätzlich. Gerade beim Wetter sollte man sich aber nicht zu sehr auf die anfängliche Witterung verlassen, denn ein realistisches Wettermodell sorgt auch während der Fahrt für nasse und kalte Überraschungen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Wenn die grundsätzliche Bedienung auch recht simpel gehalten ist, verlangt das Spiel dennoch eine gewisse Einarbeitungszeit; die Wagen sind nämlich nicht so leicht auf der Strecke zu halten, wie das gute Spielgefühl zunächst vermittelt. Übertriebene Raserei führt fast immer zu Ausflügen in die Botanik - wer zu spät bremst, kann ein Übersteuern in Kurven kaum vermeiden. Trotzdem liegt der Schwerpunkt mehr auf der Action denn auf der Simulation, so dass auch Gelegenheitsspieler schnell Zugang finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Rallisport Challenge - Rasante Augenweide 
  1. 1
  2. 2
  3.  


mzam 02. Apr 2002

finde es auch schade das hier alles ein wenig verkommt:( bin jetzt seit 4 jahrenim forum...

Zapp 02. Apr 2002

Ui, neuer MS-Nickname. Nach Microschrott und Winzigweich mal einer, der zeigt auf...

resonic 02. Apr 2002

wow! du hast mich überzeugt! ich stelle meine PS2 jetz sofort bei ebay für 1€ rein und...

mzam 02. Apr 2002

bin wieder im lande:) und lese mir jetzt nicht alles durch:) ich hab das spiel seit 2-3...

resonic 28. Mär 2002

acha, GT3 ruckelt also? naja.... vielleicht bei den quicktime videos die du davon bisher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Radeon RX 6500 XT
Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben

In Zeiten irrer Grafikkarten-Preise wird ein winziger Laptop- als überteuerter Gaming-Desktop-Chip verkauft. Eine ebenso perfide wie geniale Idee.
Eine Analyse von Marc Sauter

Radeon RX 6500 XT: Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben
Artikel
  1. Serielle Schnittstellen: Wie funktioniert PCI Express?
    Serielle Schnittstellen
    Wie funktioniert PCI Express?

    Serielle High-Speed-Links erscheinen irgendwie magisch. Wir erklären am Beispiel von PCI Express, welche Techniken sie ermöglichen - und warum.
    Von Johannes Hiltscher

  2. Matrix: Grundschule forkt Messenger
    Matrix
    Grundschule forkt Messenger

    Statt auf Teams oder Google setzt eine Grundschule in NRW beim Homeschooling auf einen selbst angepassten Matrix-Client. Die Mühe lohnt sich.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. Wikileaks: Assange darf Auslieferung an USA juristisch anfechten
    Wikileaks
    Assange darf Auslieferung an USA juristisch anfechten

    Teilerfolg des Wikileaks-Gründers Julian Assange vor Gericht: Der Supreme Court soll über den Fortgang des Auslieferungsverfahrens entscheiden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /