Abo
  • Services:

Spieletest: Rallisport Challenge - Rasante Augenweide

Schwedisches Entwicklerteam bringt derzeit bestes Xbox-Rennspiel

Erstmals einen Namen konnte sich der schwedische Entwickler Digital Illusions mit Flippersimulationen auf dem Amiga machen. Namen wie Pinball Dreams und Pinball Fantasies sind auch heute noch in guter Erinnerung. Mit der Zeit konzentrierte man sich aber immer mehr auf Rennspiele, schuf überzeugende Titel wie STCC und Nascar Heat, um nun mit Rallisport Challenge für die Xbox eines der derzeit besten Rennspiele überhaupt zu veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie von anderen Rallye-Spielen gewohnt, kann man auch hier Fahrten entweder allein auf weiter Flur gegen die Uhr unternehmen oder sich auf verschiedenen Kursen direkt mit anderen Fahrern duellieren. Zusätzlich gibt es noch einen Eis-Rennen-Modus, in dem man auf glatter Fahrbahn bestehen muss, sowie einen "Hill Climb"-Wettbewerb, bei dem man schnell eine Anhöhe erklimmen muss.

Inhalt:
  1. Spieletest: Rallisport Challenge - Rasante Augenweide
  2. Spieletest: Rallisport Challenge - Rasante Augenweide

Screenshot #1
Screenshot #1
Insgesamt stehen mehr als 25 verschiedene Rennwagen bekannter Hersteller wie Audi, Ford oder Subaru zur Auswahl, die sich nicht nur in ihren Fahreigenschaften zum Teil deutlich unterscheiden, sondern sogar mit verschiedenen Motorengeräuschen aufwarten. Verschiedene Tuning-Optionen, wie etwa die Option, einen jeweils auf das vorherrschende Wetter passenden Reifensatz aufzuziehen, beeinflussen das Fahrverhalten zusätzlich. Gerade beim Wetter sollte man sich aber nicht zu sehr auf die anfängliche Witterung verlassen, denn ein realistisches Wettermodell sorgt auch während der Fahrt für nasse und kalte Überraschungen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Wenn die grundsätzliche Bedienung auch recht simpel gehalten ist, verlangt das Spiel dennoch eine gewisse Einarbeitungszeit; die Wagen sind nämlich nicht so leicht auf der Strecke zu halten, wie das gute Spielgefühl zunächst vermittelt. Übertriebene Raserei führt fast immer zu Ausflügen in die Botanik - wer zu spät bremst, kann ein Übersteuern in Kurven kaum vermeiden. Trotzdem liegt der Schwerpunkt mehr auf der Action denn auf der Simulation, so dass auch Gelegenheitsspieler schnell Zugang finden.

Spieletest: Rallisport Challenge - Rasante Augenweide 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-81%) 5,55€
  3. (-15%) 12,74€
  4. (-72%) 13,99€

mzam 02. Apr 2002

finde es auch schade das hier alles ein wenig verkommt:( bin jetzt seit 4 jahrenim forum...

Zapp 02. Apr 2002

Ui, neuer MS-Nickname. Nach Microschrott und Winzigweich mal einer, der zeigt auf...

resonic 02. Apr 2002

wow! du hast mich überzeugt! ich stelle meine PS2 jetz sofort bei ebay für 1€ rein und...

mzam 02. Apr 2002

bin wieder im lande:) und lese mir jetzt nicht alles durch:) ich hab das spiel seit 2-3...

resonic 28. Mär 2002

acha, GT3 ruckelt also? naja.... vielleicht bei den quicktime videos die du davon bisher...


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    •  /