Abo
  • IT-Karriere:

Apache Software Foundation stellt Xindice fertig

XML-Datenbank Xindice in Version 1.0 veröffentlicht

Mit Apache Xindice 1.0 legt die Apache Software Foundation nun ihre freie XML-Datenbank in der Final-Version vor. Das Datenbanksystem ist auf das Speichern von vielen kleinen XML-Daten-Paketen ausgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vorteil an dieser Form der Datenspeicherung liegt darin, dass XML-Strukturen nicht mehr in andere Datenstrukturen umgewandelt werden müssen. Stattdessen werden die Daten in Form von XML übergeben und auch die Ergebnisse werden so zurückgeliefert. Entwickler sollen so mehr Flexibilität durch die halb-strukturierte Natur von XML und dem schema-unabhängigen Modell von Xindice gewinnen.

Stellenmarkt
  1. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main

Als Abfragesprache kommt XPath zum Einsatz, für Updates nutzt man XML:DB XUpdate. Eine Implementierung des XML:DB API für Java wird mitgeliefert. Zudem ist der Zugriff auf Xindice aus anderen Programmiersprachen über ein XML-RPC-Plugin möglich.

Xindice ist die Fortsetzung des dbXML-Core-Projekts, das seinen Sourcecode im Dezember 2001 an die Apache Software Foundation übergeben hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 51,99€
  4. 21,99€

Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


      •  /