• IT-Karriere:
  • Services:

Otto-Versand verdient gut mit E-Commerce

Computerdistributor Actebis mit Umsatzverlust

Der Otto Versand steigerte seine weltweiten Online-Umsätze im reinen Endverbrauchergeschäft (Business to Consumer bzw. B2C) um 56 Prozent von 1,1 Milliarden Euro auf nunmehr 1,7 Milliarden Euro. Damit stärkte Otto seine Position als weltweite Nummer zwei hinter Amazon. Bei der Einzelgesellschaft Otto Versand, Hamburg, übertrifft der Online-Anteil am Umsatz mit rund 490 Millionen Euro entsprechend plus 42 Prozent bereits deutlich die Zehn-Prozent-Marke.

Artikel veröffentlicht am ,

"Unsere im Wettbewerbsvergleich starke Position konnten wir auch im vergangenen Jahr trotz des weltweit negativen Konsumklimas behaupten", kommentierte Dr. Michael Otto, Vorstandsvorsitzender des Otto-Konzerns die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres 2001/02, das Ende Februar zu Ende ging. "Dank effizienten Kostenmanagements einschließlich Überprüfung unserer Personalkostenstrukturen agieren wir trotz eines leichten Umsatzrückgangs weiterhin aus einer Position der Stärke heraus. Viel Freude machen uns insbesondere unsere Investitionen in die wachstumsstarken Geschäftsfelder der Zukunft wie E-Commerce und Multikanal-Vertrieb."

Stellenmarkt
  1. Deutschland sicher im Netz e.V., Berlin
  2. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Raum Münster/Osnabrück

Mit hohen zwei- bis dreistelligen Zuwachsraten entwickelten sich auch die neuen Multichannel- und Internet-Joint-Ventures bzw. Start-ups wie OBI@OTTO, travelchannel.de, Travelocity Euroope, myToys, discount24, MEXX Direct und Otto Supermarkt Service. Im Verlauf der vergangenen drei Jahre hat Otto rund 250 Millionen Euro in diese Geschäftsfelder investiert.

Insgesamt gesehen erwirtschaftete die weltweite Otto-Gruppe einen leichten Umsatzrückgang in Höhe von 3,1 Prozent auf 22,805 Milliarden Euro im Vergleich zu 23,526 Milliarden Euro im Vorjahr. Der Auslandsanteil am Umsatz beträgt 54 Prozent (Vorjahr: 55 Prozent). Der Otto Versand als Einzelgesellschaft weist ein Umsatzminus von 0,8 Prozent auf 3,319 Milliarden Euro aus (Vorjahr: 3,346 Milliarden Euro).

Einen Umsatzverlust musste im Großhandelssegment der Computerdistributor Actebis hinnehmen. Nachdem in den vorangegangenen Jahren hohe Wachstumsraten die Regel waren, brach im vergangenen Jahr der Computermarkt signifikant zweistellig ein. So sank der Umsatz um 8,6 Prozent auf 4,392 Milliarden Euro (Vorjahr: 4,805 Milliarden Euro).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer Atheris Stormtrooper Edition Gaming-Maus für 32,20€, Speedlink SCELUS Pro High End...
  2. ab 299,90€ Bestpreis auf Geizhals
  3. ab 74,71€ Bestpreis auf Geizhals

kk 05. Apr 2002

Microsoft ist der Standard. Microsoft ist unfehlbar. (Widerstand ist zwecklos. Sie...

Der Alex 27. Mär 2002

Hallo, wenn die Entwickler des OTTO-Shops mit Opera auf Probleme gestoßen sind, kann ich...

luma 27. Mär 2002

OTTO hasst Opera und empfiehlt mir "den für mich richtigen" Browser, wie MSIE oder NN...


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /