Abo
  • Services:

Teac mit Brenner-Laufwerken der Kategorie 40x12x48 (Upd.)

Schnelle Brenn- und Zugriffsgeschwindigkeiten

Teac bringt ein 40x12x48-CD-RW-Laufwerk auf den Markt. Mit dem Gerät können CD-R-Medien mit bis zu 40facher Normalgeschwindigkeit gebrannt werden. Mehrfach beschreibbare CD-RW-Scheiben werden immerhin noch mit 12facher Geschwindigkeit beschrieben, während das Lesen mit maximal 48facher Geschwindigkeit vonstatten gehen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Teac-40x12x48-CD-RW-Laufwerk soll zudem Audio-CDs mit bis zu 40facher Abspielgeschwindigkeit auslesen können und verfügt über eine mittlere Zugriffsgeschwindigkeit von 72 Millisekunden. Der Brenner ist mit einem 8 Megabyte großen Puffer ausgestattet und arbeitet mit Easy Write auf Basis der Mount-Rainier-Spezifikationen, mit der die beschreibbaren Scheiben ähnlich wie Disketten oder Festplatten per Drag und Drop im Explorer beschrieben werden können.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried, Föhren
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, München

Zudem ist die Fine-Focus-Control- und Speed-Control-Technik von Teac eingebaut worden, die der Spurtreue beim Schreiben und Lesen zugute kommen soll und die Qualität der verwendeten Medien bei der Auswahl der Schreibgeschwindigkeit berücksichtigen soll.

Der Teac-CD-W540E-Brenner ist seit kurzem im Handel erhältlich. Die Retail-Version mit Software-Paket kostet im Schnitt 190,- Euro, die Bulk-Version (ohne Zubehör) liegt im Schnitt bei 170,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (u. a. Fast & Furious 8, Kong: Skull Island, Warcraft - The Beginning, Batman v Superman: Dawn of...

andirola 27. Mär 2002

Hallo, hab nämlich erst letztens was davon gelesen (http://www.heise.de/newsticker/data...

PreisTrend.de 27. Mär 2002

Na endlich reagiert ihr und habt den Text zum Brenner abgeändert. Mehr wollte ich doch...

baki 27. Mär 2002

im golem Preisvergleich sind die geräte schon ab 158 gelistet: http://markt.golem...

PreisTrend.de 27. Mär 2002

habe soeben die News zum neuen Teac-Brenner gelesen und möchte bezüglich des Preises und...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /