Abo
  • Services:

Gerhard Schmid verkauft seine Anteile an MobilCom

Einigung zwischen Schmid und France Télécom

Der MobilCom-Hauptaktionär Gerhard Schmid und die France Télécom haben sich gestern auf einen grundsätzlichen Weg geeinigt, die aktuellen Streitfragen zu lösen. Demnach verkauft Gerhard Schmid seine MobilCom-Anteile an eine Gruppe von Finanzdienstleistern. Noch offen ist, ob dem ein generelles Angebot an alle MobilCom-Aktionäre folgt.

Artikel veröffentlicht am ,

Vorstand und Aufsichtsrat der MobilCom AG begrüßen die Vereinbarung. "Damit ist die Zukunft und die Finanzierung des Unternehmens gesichert", heißt es in einer Pressemitteilung. In weiteren Gesprächen zusammen mit France Télécom und Orange werde nun angestrebt, eine für alle Beteiligten akzeptable Lösung zu finden. Ein Zeitrahmen dafür wurde noch nicht festgelegt.

Bei einer der Streitpunkte zwischen MobilCom und der France Télécom geht es um die Finanzierung der von MobilCom ersteigerten UMTS-Lizenzen, an der sich nach Ansicht von MobilCom der französische Partner finanziell stärker beteiligen muss, was dieser aber nicht tut.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /