Abo
  • Services:
Anzeige

Lara Croft: Das neue Model ist da

20-jährige Niederländerin ab sofort im Amazonen-Kostüm

Die 20-jährige Holländerin Jill de Jong ist das neue Lara-Croft-Model, wie der Spieleentwickler Eidos jetzt bekannt gab. Neben ihrem Aussehen soll sie sich vor allem auf Grund charakterlicher Ähnlichkeiten mit der Pixel-Heldin aus Tomb Raider für den Job qualifiziert haben.

So liebt Jill, ähnlich wie Lara, sportliche Abenteuer, vor allem solche Aktivitäten, die noch als reine Männerdomäne gelten: "Bevor ich Model wurde, spielte ich Fußball. Ein Sport, den ich auf meinen Reisen sehr vermisse. Sobald sich die Gelegenheit zu einem Spiel ergibt, kann mich niemand aufhalten. Erst kürzlich in Paris fragte ich, ob ich bei einem Spiel eingewechselt würde. Die Typen lachten zuerst über mich, doch bereits nach 15 Minuten lachten sie über ihre Mannschaftskollegen!"

Anzeige
Die neue Lara
Die neue Lara

Jill erfuhr von ihrer Berufung als neues "Lara Croft Model", nachdem sie sich mehrmals mit den Entwicklern des Spiels getroffen hatte. "Ich konnte in der Nacht vor der endgültigen Entscheidung kaum schlafen, da die Konkurrenz ziemlich groß war. Ich wollte unbedingt das neue Lara-Model werden. Als ich schließlich den Anruf von Eidos bekam, konnte ich es nicht fassen. Ich rief sofort meine Eltern und die Agentur an. Bis ich begriff, was geschehen war, trug ich auch schon das neue Lara-Outfit."

Jill begann ihre Karriere mit 15, als sie einen Model-Contest in Holland gewann. Der erste Preis war damals ein Vorstellungsgespräch bei einer Top-Agentur in Mailand. Jill flog nach Mailand und erhielt sofort einen Vertrag. Im vergangenen Jahr wurde sie vor allem durch die europäische L'Oreal-Kampagne für Haarwaschmittel bekannt.


eye home zur Startseite
Arrideus 18. Apr 2002

Hoffentlich konzentrieren sich die Entwickler dieses mal etwas mehr auf den Programmcode...

ein anderer hans 30. Mär 2002

suppa diskussion, so was bringt mich echt dazu hierzu ein post abzulassen

chojin 27. Mär 2002

obwohl "Fittenstraining" beinahe soetwas vermuten lies... ;) nein im ernst: das wäre ja...

Moni 27. Mär 2002

Hallo Hans, Meine Freundin fand Lara einfach klasse und hat sich gedacht, ein bisschen...

Hans 27. Mär 2002

also, ich will dir als frau eigentlich nicht widersprechen, schliesslich solltest du es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 7,49€
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Einstieg irrefürend

    Muhaha | 23:23

  2. Re: Gute Idee

    plutoniumsulfat | 23:21

  3. Re: Naja, ohne Numblock...

    plutoniumsulfat | 23:19

  4. Re: Und damit soll man dann vernünftig schreiben...

    plutoniumsulfat | 23:17

  5. mache ich auch so in etwa

    triplekiller | 23:15


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel