Abo
  • Services:

DSL-Anbieter riodata meldet Insolvenz an

Kunden sollen zu Colt und QSC wechseln

Der Anbieter von breitbandigen Internetverbindungen, riodata, hat am 20. März 2002 beim Insolvenzgericht Darmstadt Insolvenzantrag gestellt. Zum Gutachter wurde der Frankfurter Rechtsanwalt Dr. Georg Bernsau ernannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Man habe in den vergangenen Wochen und Monaten mit den Hauptinvestoren über die Zuführung zusätzlichen Kapitals verhandelt. "Die riodata GmbH stand kurz vor dem Break-even, trotzdem haben sich die Investoren wegen der weltweiten Flaute im Telekommunikationsbereich zu einer Finanzierung nicht durchringen können", so das Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, München
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Obwohl mehrere Minderheitsaktionäre bereit gewesen seien, einen Großteil der zusätzlichen Finanzierungskosten zu übernehmen, hätten größere Investoren von ihren Finanzierungsverpflichtungen Abstand genommen. Die drohende Zahlungsunfähigkeit sei daher der Grund gewesen, Insolvenzantrag zu stellen.

Das Management der riodata GmbH hat daher mit den Firmen Colt und QSC Vorgespräche darüber geführt, inwieweit Kunden auf diese beiden Provider übertragen werden können. Mit beiden Partnern ist man sich einig. Alle Kunden der riodata GmbH haben bereits ein Angebot auf Übernahme erhalten. Übernahmekosten, die bei anderen Providern entstehen würden, werden von diesen beiden Firmen nicht erhoben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Michael Waldmann 26. Mär 2002

Wir haben jedenfalls keine Benachrichtigung fuer die Ubernahme erhalten, lediglich eine...

Hendrik Mans 26. Mär 2002

Schade.


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /