Abo
  • Services:
Anzeige

DVD-Authoring-Lösung von Ulead angekündigt

DVD PowerTools brennt DVDs mit passenden Menüs samt Navigation

Ulead will Ende April ein Programm für DVD-Authoring auf den Markt bringen, das einen neu entwickelten MPEG-Codec enthält, der deutlich schneller zu Werke gehen soll. DVD PowerTools erlaubt die Erzeugung von kompletten DVD-Menüs einschließlich einer Kapitelaufteilung.

Mit DVD PowerTools lassen sich interaktive DVD-Menüs erstellen, für die aus über 200 beigefügten Hintergrundbildern, Buttons und Rahmen gewählt werden kann. Buttons oder Hintergründe reagieren mit Animationen auf eine Aktivierung. Die Software unterstützt auch eine Kapitelunterteilung und ermöglicht, im Menü eine entsprechende Kapitelübersicht anzulegen. Zur Betitelung sowie Texteinblendungen stehen etliche Texteffekte wie 3D, Neon- oder Feuerbuchstaben zur Wahl.

Anzeige

Über die MPEG-Direktaufnahme wird Filmmaterial direkt von DV/D8-Camcordern eingelesen, wobei die Codierung mit variabler Bitrate möglich ist. Zudem soll die 4-GByte-Grenze kein Problem für die Software darstellen. Ulead verspricht, dass sich die Software mit vielen gängigen CD- und DVD-Brennern versteht und zudem BURN-Proof unterstützt.

DVD PowerTools für Windows 98, Millennium, NT, 2000 und XP soll Ende April in deutscher Version zum Preis von 299,95 Euro in den Handel kommen. Wer VideoStudio 5, MediaStudio 6.5, DVD MovieFactory oder DVD Pictureshow besitzt, kann zum Upgrade-Preis von 249,95 Euro zu DVD PowerTools wechseln.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Berlin
  2. cadooz GmbH, Hamburg
  3. Dataport, Hamburg
  4. Wirecard Bank AG, Aschheim bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  2. 99,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  2. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  3. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  4. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  5. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  6. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  7. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  8. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  9. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  10. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: No public ip, no party!

    FearTheDude | 17:21

  2. Ist doch völlig klar...

    demon driver | 17:20

  3. Das Konzept war schon mal ein Reinfall

    M.P. | 17:20

  4. Re: und dann?

    Hallonator | 17:19

  5. Re: Redundanz

    bombinho | 17:17


  1. 16:27

  2. 16:00

  3. 15:43

  4. 15:20

  5. 15:08

  6. 12:20

  7. 12:01

  8. 11:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel