Strato bietet neue E-Commerce-Komplettlösungen

Ab 2. April bietet Strato Online-Shops ab 6,39 Euro im Monat

Die Strato AG bietet drei neue E-Commerce-Komplettlösungen an, den Strato Basic-Shop, Power-Shop und Premium-Shop. In den Paketen enthalten ist die notwendige Software Webspace sowie eigene Domains. Ab dem 2. April sollen die Pakete ab 6,39 Euro im Monat zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die mitgelieferte Shop-Software GS ShopBuilder 2.0 soll die Erstellung und Pflege des Online-Shops erleichtern. Einige vorgefertigte Designvorlagen sind bereits vorhanden, zusätzlich können eigene Vorlagen erstellt werden.

Stellenmarkt
  1. Technische Fachkraft für das Medienzentrum (w-m-d)
    Kreis Offenbach, Dreieich
  2. Application Manager Supply Chain Management (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Duisburg
Detailsuche

Bei allen drei Shop-Paketen können unbegrenzt viele Artikel und Warengruppen erstellt werden, verspricht Strato. Der Warenkorb ist ständig sichtbar, und Kunden werden bei einem erneuten Besuch des Shops auf Wunsch wiedererkannt. CSV-Dateien sowie diverse Grafik- und Datenbankformate können importiert werden.

Die Power- und Premium-Shop-Pakete ermöglichen zudem das Anlegen von Detailseiten für jeden Artikel und unterstützen neben üblichen Zahlungsarten wie Nachnahme oder Lastschrifteinzug auch die Zahlungssysteme iclear und Paybox.

Der Strato Basic-Shop mit 10 MByte Speicherplatz und einer .de-Domain kostet 6,39 Euro im Monat. Die Power-Variante ist für 17,39 Euro inklusive 100 MByte und drei Domains zu haben. Der Strato Premium-Shop kommt mit 300 MByte und fünf Domains auf 29,80 Euro im Monat. Die Einrichtungsgebühr beträgt für alle drei Pakete jeweils 19,90 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Artikel
  1. Ransomware: Russland nimmt Revil-Mitglieder fest
    Ransomware
    Russland nimmt Revil-Mitglieder fest

    Auf Ersuchen der USA hat Russland Mitglieder und Infrastruktur der Ransomware-Gruppe Revil festgesetzt.

  2. Datenschutz: Bremen und Brandenburg wollen aus Luca-App aussteigen
    Datenschutz
    Bremen und Brandenburg wollen aus Luca-App aussteigen

    Die Luca-App habe in den vergangen Jahren keinen großen Mehrwert gezeigt, heißt es aus Bremen. Unterdessen griff die Polizei auf die Daten der App zu.

  3. Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat
    Klimaschutz
    Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
    Ein IMHO von Andreas Donath

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /