Yahoo E-Mail per POP3-Zugang wird kostenpflichtig

Weiterleitungsservice und Zugang per Mailprogramm gegen Gebühr

In die Reihe derjenigen Internetdienstleister, die nun auf einmal Geld für ihre bislang kostenlos angebotenen Dienste verlangen, reiht sich nun auch Yahoo ein. Der amerikanische Dienst Yahoo! Mail kostet ab 24. April pro Jahr 29,99 US-Dollar, sofern man ihn mit einem beliebigen E-Mailprogramm per POP3 abfragen will. Die Nutzung über das Web-Interface bleibt weiterhin kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch wer sein Yahoo-Mailpostfach nur als Weiterleitungsadresse nutzt, muss künftig für das Forwarding bezahlen. Yahoo begründete seinen Schritt nur allgemein mit Serviceverbesserungen. Nutzer des kostenpflichtigen POP3-Dienstes können sich wenigstens über den Wegfall von Werbebotschaften in verschickten E-Mails und über eine Ausweitung der erlaubten Attachment-Größe von 1,5 auf 5 Megabyte freuen.

Wer sich vor dem 24. April 2002 für den Service anmeldet, spart 33 Prozent der ersten Jahresgebühr und zahlt "nur" 19,99 US-Dollar. Dazu ist eine Kreditkarte erforderlich. Die Anmeldung erfolgt direkt auf der Yahoo Mail Website. Wer nicht bezahlt, kann sein Yahoo!-Mailpostfach nach dem 24. April 2002 nicht mehr mit einem POP3-Mailprogramm abrufen. Sollte eine Weiterleitung aktiviert sein, wird diese nach diesem Datum nicht mehr berücksichtigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Kryptowährungen: Lohnt sich der Einstieg in Chia?
    Kryptowährungen
    Lohnt sich der Einstieg in Chia?

    Wie andere Altcoins soll Chia eine verträglichere Version des Bitcoin sein. Farming punktet dabei gegenüber GPU-Mining, wirklich sauber ist es aber nicht.
    Von Dirk Koller

  2. Musikstreaming: Spotify testet neues Abo für 99 Cent
    Musikstreaming
    Spotify testet neues Abo für 99 Cent

    Spotify Plus beinhaltet immer noch Werbung, Nutzer können aber freier als bei der Gratisversion Titel auswählen und überspringen.

  3. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

olli1 08. Jul 2006

olli1 08. Jul 2006

Kann mir jemand sagen wie es bei msn.com bzw. yahoo.de jetzt aussieht??-- kenn mich nicht...

Tobi 23. Mär 2005

Bei all den Kosten, die mittlerweile für solch einfache Dienste wir E-Mail aufzubringen...

care 26. Okt 2003

werde sofort aussteigen

telefaxrolle 08. Dez 2002

Ich nutze weiterhin WEB.DE, wenn die dann nur noch kostenplichtige Dienste in der...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /