• IT-Karriere:
  • Services:

Phenomedia setzt Wachstum fort

Umsätze weit höher als erwartet

Der Dienstleister für Entertainment-Software Phenomedia hat nach vorläufigen Zahlen für 2001 sein Wachstum fortgesetzt und stellte beim Umsatz nach eigenen Angaben gar neue Rekordwerte auf. Der Umsatz soll mit über 20 Millionen Euro über den Planungen liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die verschärften Bilanzierungs- und Prüfungspraktiken haben Phenomedia veranlasst, bei den aktivierten Eigenleistungen Vorsorge zu treffen sowie Abschreibungen auf den Forderungsbestand vorzunehmen. Mit diesem Schritt soll nicht nur dem geänderten Risikobewusstsein Rechnung getragen werden, sondern auch steueroptimierenden Aspekten. Das Volumen beläuft sich auf über 5 Millionen Euro. Auf Grund dessen wird sich das EBIT voraussichtlich in einem Bereich zwischen 1 und 2 Millionen Euro bewegen.

Für das laufende Geschäftsjahr ist Phenomedia zuversichtlich und hat ein zweistelliges Umsatzwachstum auf deutlich über 20 Millionen Euro im Visier. Beim EBIT soll es auf Grund der in den letzten zwölf Monaten vorbereiteten Konzentration auf eigene Charaktere (Sven, Gnarf) und Lizenzen (Ralf und Michael Schumacher) eine Größenordnung von 7 Millionen Euro anstreben. Dieses Ziel soll durch die Konzentration auf die Kreativität und Konzeptionsstärke der gesamten Gruppe forciert und zukünftig insbesondere im Bereich der mobilen Unterhaltung umgesetzt werden. Die Zukunft sieht man in der mobilen und interaktiven Unterhaltung. Die CeBIT habe nach Darstellung des Unternehmens deutlich aufgezeigt, dass Spiele auf mobilen Endgeräten ein wesentlicher Bestandteil der Wertschöpfungskette der Handyhersteller und Mobilfunkprovider sein werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
    Galaxy Z Flip im Hands-on
    Endlich klappt es bei Samsung

    Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
    2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
    3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

      •  /