Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Metal Gear Solid 2 - Cineastisches Spielgefühl

Langerwartete Taktik-Action seit kurzem erhältlich

Über kein anderes PlayStation-2-Spiel wurden wohl im Vorfeld so viele Worte verloren wie über Metal Gear Solid 2, und auch bei keinem anderen Titel waren die Erwartungen derart hoch - nach den vielversprechenden ersten Demos wäre für die meisten Gamer alles andere als eine revolutionäre neue Spielerfahrung eine mittelgroße Enttäuschung. Die fertige Version des Spieles zeigt nun, dass Konami diesen Erwartungen - zumindest zum Teil - durchaus gerecht werden kann.

Metal Gear Solid 2 ist allerdings kein einfach zu beschreibendes Spiel - dafür sorgt schon die äußerst verworrene Story, die von manchen als genial verwoben, von vielen anderen aber zweifellos auch als irritierend verworren bezeichnet werden wird. Eine Zusammenfassung des Inhalts kann mit wenigen Worten kaum gegeben werden und würde auch ihren Sinn verfehlen, da so ein Teil des Spielerlebnisses verloren geht, so viele überraschende Wendungen konnte wohl bisher noch kein anderer Titel bieten.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Zumindest sei allerdings verraten, dass Geheimagent Solid Snake diesmal nicht alleine das Abenteuer durchstehen muss, sondern ein Nachfolger im (deutlich längeren) zweiten Teil des Spieles vom Spieler übernommen wird. Am grundsätzlichen Gameplay hat sich allerdings im Vergleich zum ersten Teil nicht wirklich viel geändert, immer noch gilt es, mehr durch Schleichen und Verstecken denn durch Waffengewalt einen Ring von Verschwörern auszuhebeln.

Screenshot #2
Screenshot #2
Der Spieler kann dabei recht frei entscheiden, ob er etwa eine feindliche Wache per Pistolenschuss unschädlich macht, lieber versucht, sich durch das geschickte Verstecken hinter Kisten und anderen Objekten an ihr vorbeizuschleichen, sich an der Decke langzuhangeln oder doch lieber nach einem Geheimgang sucht, um erst gar nicht den Feind passieren zu müssen.

Spieletest: Metal Gear Solid 2 - Cineastisches Spielgefühl 

eye home zur Startseite
mzam 02. Apr 2002

also die dc gab es schon 98...aber ist schon gut:) schade das hier alle so agressiv sind...

resonic 25. Mär 2002

volle zustimmung :)

Salam 25. Mär 2002

Alles klar... trotzdem sind 3 Jahre absoluter unfug. Ich weiss es - ich habe diesen...

Mausschubser 25. Mär 2002

ja! Das ist genau das, was man sich denkt, wenn man solche Beiträge liest. Zumal man...

Kaiserlex 25. Mär 2002

AHA und die Spieltiefe definierst du über Grafik und Sound?!? interessant...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt
  2. ARRI Media GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  2. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       

  1. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  2. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  3. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  4. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  5. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  6. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  7. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  8. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  9. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  10. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Nochmal: Nur wenige Spiele, nicht die komplette Liga

    thomas42 | 15:45

  2. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    TrollNo1 | 15:44

  3. Re: Nicht mehr Übersicht? Wurgs...

    jake | 15:44

  4. Re: Wirklich bemerkenswert finde ich eigentlich...

    lottikarotti | 15:42

  5. Re: Also hinter der Uni steht dann

    Cerdo | 15:42


  1. 15:55

  2. 15:41

  3. 15:16

  4. 14:57

  5. 14:40

  6. 14:26

  7. 13:31

  8. 13:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel