Abo
  • Services:
Anzeige

Netscape 6.2.2 mit kleinen Bugfixes erhältlich

Vorerst nur englische Version verfügbar; kein Termin für deutsche Fassung

Ab sofort steht die Version 6.2.2 von Netscape kostenlos zum Download bereit, allerdings derzeit ausschließlich in englischer Sprache. Die neue Version des Browsers bringt nur wenige Neuerungen, soll aber eine höhere Stabilität und verbesserte Sicherheit liefern. Wann eine deutsche Version des Browsers erscheint, ist derzeit unklar.

Auch Netscape 6.2.2 beruht noch auf dem Mozilla-Build 0.9.4, während der Mozilla-Browser selbst bereits bei der Versionsnummer 0.9.9 angelangt ist und kurz vor dem 1.0-Release steht.

Anzeige

In Netscape 6.2.2 finden sich nur kleinere Änderungen. So lässt sich der Quick-Start in der Windows-Version jetzt auch ohne einen Neustart des Rechners aktivieren. Ferner soll die Auto-Vervollständigung in allen Netscape-Fassungen stark verbessert sein, während der Umgang mit verschiedenen Dateitypen erleichtert wurde. Ein spezieller Bereich im Adressbuch hilft dabei, E-Mails schneller an Freunde und Bekannte zu schreiben, verspricht der Hersteller.

Außerdem implementierte Netscape endlich eine MAPI-Einbindung, so dass der Mail-Client von Netscape auch aus anderen Windows-Programmen heraus automatisch aufgerufen wird, indem etwa auf einen Mail-Link geklickt wird. Zudem betont Netscape, dass die Stabilität und Sicherheit des Browsers verbessert wurde. Netscape umfasst neben dem Browser einen E-Mail-Client, einen HTML-Editor, einen Instant Messenger sowie Winamp und den RealPlayer.

Netscape bietet derzeit den Browser Netscape 6.2.2 nur in englischer Sprache für die drei Plattformen Windows, Linux und MacOS an. Auf dem ftp-Server von Netscape kann man auch das gesamte Installationsarchiv herunterladen und erspart sich so eine Installation über das Internet. Die Komplettarchive findet man in den Verzeichnissen "sea" im Verzeichnis des entsprechenden Betriebssystems. Für Windows und Linux erreicht das Download-Archiv eine Größe von rund 26 MByte, während die Version für MacOS ab 8.x und die MacOS-X-Fassung sich jeweils mit knapp 18 MByte begnügen.


eye home zur Startseite
Kai Lahmann 06. Apr 2002

Vielleicht, weil endlich mal jemand einen Browser will, der PNG-Bilder anständig...

Gönny 02. Apr 2002

Sobald der IE auf meiner SGI läuft werde ich über einen Wechsel nachdenken.

ip (Golem.de) 25. Mär 2002

das ist wohl mehr als nur "etwas sehr unsauber" :-( Aber danke für den Hinweis. Viele...

messy 24. Mär 2002

lol .. wer nutzt den browser eigentlich noch .... IE und OPERA haben den nun schon vor...

Christian 22. Mär 2002

jein - das Changelog ist für Versionen 6.2 bis 6.2.2 (etwas sehr unsauber, zugegeben ;-) ).



Anzeige

Stellenmarkt
  1. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  2. ARRI Media GmbH, München
  3. Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franke, Heilbronn, Heidelberg, Freiburg, Karlsruhe
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 1,49€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Firmware

    PS 4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  2. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  3. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  4. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  5. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  6. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste

  7. Alternative Antriebe

    Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

  8. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  9. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  10. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: And die Golem Kommentar Experten mal wieder...

    Stefan99 | 10:39

  2. Re: Note 4 910F Updatepolitik

    My1 | 10:38

  3. Re: sieht trotzdem ...

    nachgefragt | 10:38

  4. Re: Doppelmoral!

    Kleine Schildkröte | 10:38

  5. Re: Ich verwende den Privacy Badger der EFF

    Onsdag | 10:36


  1. 10:44

  2. 10:00

  3. 09:57

  4. 09:01

  5. 08:36

  6. 07:30

  7. 07:16

  8. 17:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel