Abo
  • Services:
Anzeige

Apple stellt iPod mit 10-GByte-Speicher vor

iPod speichert nun auch Adressen und Kontaktdaten

Apple hat heute ein zweites Modell des im letzten Oktober vorgestellten iPod präsentiert. Die 10-GByte-Festplatte des neuen MP3-Players soll Platz für bis zu 2.000 Songs in CD-Qualität bieten. Zusätzlich bietet das 185 Gramm schwere Gerät jetzt auch die Möglichkeit, Adressen zu verwalten und zu betrachten.

Apple iPod
Apple iPod
Mit einer ab sofort im Internet zum kostenlosen Download verfügbaren Software können iPod-Nutzer neben den Songs auch noch bis zu 1.000 Kontakte auf den iPod übertragen und speichern. Anwender können ihre Kontakte dabei aus Entourage, Palm Desktop oder dem Mac-OS-X-Adressbuch in den iPod-Kontakt-Ordner übertragen.

Anzeige

Ab Mitte Mai haben Kunden beim Kauf in den europäischen Apple Stores zudem die Möglichkeit, gegen eine Gebühr von 60 Euro sich eine persönliche Widmung in die Metall-Rückseite des iPod eingravieren zu lassen.

Dank FireWire-Schnittstelle soll der iPod das Überspielen von 2.000 Songs in weniger als 20 Minuten erlauben und damit 30-mal schneller sein als die Übertragung bei herkömmlichen USB-Playern. Der eingebaute, aufladbare Lithium-Polymer-Akku soll garantiert eine Dauerlaufzeit von zehn Stunden haben, so Apple. Wird der iPod über das FireWire-Kabel mit einem Macintosh-Rechner verbunden, lädt sich der Akku automatisch wieder auf.

Apple hat zudem noch 20 verschiedene Equalizer-Einstellungen ergänzt - von Rhythm & Blues bis zur Klassik decken die Settings die Bandbreite an optimierter Hörqualität ab. Die Einstellungen können jedem Lied einzeln zugewiesen werden - entweder beim Hören direkt über das Menü im iPod oder mit den Einstellungen in der iTunes-Software.

iPod Gravur
iPod Gravur
Der neue 10 GB iPod ist in Deutschland ab sofort im Apple-Fachhandel und im Apple Store erhältlich - der Endverbraucherpreis liegt bei 695,- Euro. Der iPod mit der 5-GB-Festplatte ist weiterhin für 532,- Euro zu beziehen.

Im Lieferumfang enthalten sind ein FireWire-Kabel, ein Fire-Wire-basierender Netzadapter, die Kopfhörer sowie eine CD mit iTunes 2, die für den Einsatz des iPods notwendig ist. Zum kostenlosen Download unter http://www.apple.com/ipod stehen ab sofort sowohl die Adress-Software als auch die Equalizer-Voreinstellungen bereit. Der iPod setzt Mac OS X v10.1 oder Mac OS 9.2 und iTunes 2.0.4 voraus.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  4. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  2. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  3. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  4. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  5. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  6. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  7. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  8. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  9. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  10. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Wem es zu langsam geht...

    overcast37 | 10:37

  2. Re: Globale Menüleiste

    SelfEsteem | 10:35

  3. Re: Katastrophale UX

    Tuxgamer12 | 10:34

  4. Re: Wir kolonialisieren

    DASPRiD | 10:32

  5. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    Spaghetticode | 10:27


  1. 09:03

  2. 22:38

  3. 18:00

  4. 17:47

  5. 16:54

  6. 16:10

  7. 15:50

  8. 15:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel