• IT-Karriere:
  • Services:

PowerQuest bringt PowerExpert SRM 5.0

PowerExpert optimiert die Speicherressourcen im Unternehmen

PowerQuest bietet mit PowerExpert SRM 5.0 eine Software an, die Unternehmen die sinnvolle Speicherausnutzung im Unternehmensnetzwerk erleichtern soll. Mit der Storage-Resource-Management-(SRM-)Lösung lässt sich unter Windows in Echtzeit ein Überblick sowie eine Steuerung und Kontrolle vernetzter Speicherressourcen im Unternehmen umsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

PowerExpert SRM 5.0
PowerExpert SRM 5.0
Mit PowerExpert SRM 5.0 lassen sich nicht genutzte Plattenspeicherressourcen erkennen und wiedergewinnen. Zudem kann der Administrator über die Software festlegen, wie viel Speicherplatz für Anwender, Verzeichnisse und Applikationen zugewiesen werden. Die Steuerung der Software geschieht dabei über eine Web-Oberfläche per Fernzugriff.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg

Neue Reporting- und Policy-Management-Funktionen sollen die Arbeit erleichtern und den Zeitaufwand der regelmäßig durchgeführten Backups der Speicherumgebung vermindern sowie das Risiko eines Systemausfalls auf Grund überschrittener Speicherkapazitäten verringern. Bereits getätigte Investitionen in Speichertechnologie sollen sich durch Stärkung bestehender SRM-Strukturen optimieren lassen. Da nur wichtige und unternehmenskritische Dateien auf dem geschützten Server abgelegt werden, sind erhebliche Zeiteinsparungen für reguläre Daten-Backups oder erforderliche Server-Upgrades möglich.

Mit der Software lassen sich gezielt bestimmte Dateitypen herausfiltern und deren Ablage auf dem Server verhindern, was eine bequeme Kontrolle von Speicherressourcen und -Performance bringen soll. Das System lässt sich dabei auf Basis der durch das Unternehmen verfolgten Speicherstrategie so konfigurieren, dass bei Erreichen bestimmter Schwellenwerte automatische Systemwarnungen erscheinen. Zur bequemen Automatisierung unterstützt PowerExpert SRM 5.0 die vorhandenen SNMP- sowie DCOM-Schnittstellen und verfügt über eine skriptfähige Oberfläche.

PowerExpert SRM 5.0 soll ab Ende März in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch erhältlich sein. Eine Lizenz pro Server wird dann bei 1.711,- Euro liegen. Ein Preisnachlass bei Abnahme größerer Stückzahlen ist möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. 3,99€
  3. 4,99€
  4. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /