• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft stellt DirectPlay-API für PocketPC 2002 vor

DirectPlay nimmt Programmierern die Einbindung von Übertragungs-Protokollen ab

Auf der gerade stattfindenden Game Developers Conference 2002 in San Jose zeigt Microsoft eine DirectPlay-API für das PDA-Betriebssystem PocketPC 2002, womit Mehrbenutzerspiele besser unterstützt werden. Dabei sollen sich auch künftige drahtlose Übertragungsstandards leicht in eigenen Spielen nutzen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die DirectPlay-API für PocketPC 2002 richtet sich unter anderem an Spieleentwickler, die Mehrspieler-Programme schreiben. Denn damit will es Microsoft den Programmierern erleichtern, Spiele zu entwickeln, die sich über drahtgebundene oder drahtlose Verbindungen mit anderen Spielern verbinden können.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. über experteer GmbH, Frankfurt am Main

Microsoft verspricht, dass durch die Verwendung von DirectPlay auch zukünftige Übertragungstechniken unterstützt werden, ohne dass dazu eine Zeile im Programmcode des Spiels geändert werden muss. Damit will Microsoft Entwicklern ermöglichen, sich auf die Programmierung von Spielen zu konzentrieren, ohne sich um die Einbindung von umfangreichen Kommunikations-Protokollen kümmern zu müssen.

Die DirectPlay-API für PocketPC 2002 steht bereits seit einigen Tagen kostenlos zum Download bereit, wurde von Microsoft aber erst jetzt bekannt gegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.499€ (inkl. 100€ Cashback - Bestpreis!)
  2. Echo Dot für 58,48€, Echo Dot mit Uhr für 68,22€
  3. Echo für 97,47€, Echo + Philips Hue Lampe für 97,47€
  4. (u. a. Take Two Promo (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€), Wormageddon...

Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

    •  /