Abo
  • Services:
Anzeige

Passado.de: Alte Schulfreunde über Website ausfindig machen

Mit Passado.de in Kontakt bleiben

"Wir bleiben in Kontakt!" - nach dem Abitur schwören sich viele Schulfreunde, sich nicht aus den Augen zu verlieren. Zeitdruck und Stress in Studium und Ausbildung machen vielen jedoch einen Strich durch die Rechnung. Michael Pütz (20) und Johannes Ballé (21) hatten die Idee, mit einer Internet-Plattform den Zusammenhalt zu fördern bzw. längst verloren geglaubte Schulfreunde wieder ausfindig zu machen.

Mit Passado.de gründeten die beiden Schulfreunde aus dem Rheinland eine Community, in der Mitglieder online in Kontakt bleiben oder alte Freunde wiederfinden können. Nachdem man sich bei seiner alten Schule als Ehemaliger eingetragen hat, erscheint eine Liste aller registrierten ehemaligen Schüler, sortiert nach Abgangsjahren. Da jedes neue Mitglied eine gültige E-Mail-Adresse angeben muss, kann man direkt über Passado.de Kontakt zu den alten Schulfreunden aufnehmen.

Anzeige

"Ursprünglich hat Passado.de als Schuldatenbank innerhalb eines Internet-Projekts begonnen. Freunde und Mitschüler waren jedoch so begeistert, dass daraus die Idee, das Angebot online zu stellen, entstand", sagte Michael Pütz. "Angefangen haben wir mit 4.000 Schulen, mit dem Relaunch im Februar 2002 ist die Datenbank auf 36.000 Schulen angewachsen. Inzwischen ist die Website zu einer Plattform geworden, auf der viele Leute alte Freunde suchen und auch finden".

Passado kommt aus dem Portugiesischen und meint "vergangen" oder "ehemalig". Wer ein Klassentreffen organisieren möchte oder vielleicht seine erste Liebe wiedersucht, kann sich registrieren lassen, mit zwei, drei Klicks seine alte Schule auswählen und auf der Liste der Abgänger nach Klassenkameraden suchen.

Seit dem Relaunch wächst die Zahl der Nutzer ständig an und die beiden Rheinländer erhalten nach eigenen Angaben täglich E-Mails mit Erfolgsmeldungen und kleinen Anekdoten, vom großem Bruder der besten Freundin bis hin zur Banknachbarin aus der 5. Klasse. "Viele schreiben einfach nur, wie gut ihnen unsere Idee und die Umsetzung gefällt, aber einige haben tatsächlich schon alte Freunde gefunden und schwelgen in Erinnerungen oder berichten über geplante Treffen und Wiedersehensfeiern", freut sich Johannes Ballé von Passado.de.


eye home zur Startseite
Stefina 03. Jun 2008

Als tolle Alternative kann ich www.FriendsAgain.de empfehlen ! Dort kann man seine...

Steffina 03. Jun 2008

Als tolle Alternative kann ich http://www.FriendsAgain.de empfehlen ! Dort kann man seine...

Jörgel 26. Nov 2007

Ach jaaaa.... die Daniela Teubert von Passado. Wenn sie wenigstens noch gut aussehen...

xenon7 03. Nov 2007

Die schlimmste Passadoranerin ist doch diese "Daniela T." Die wirkt auf mich sehr...

LQX 19. Okt 2007

...ke ??? Die Netznymphe ???



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg
  3. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Teisnach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  2. Aufblasbar

    Private Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  3. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  4. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  5. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  6. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  7. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  8. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  9. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  10. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. Re: Datenschutz

    Tigtor | 20:56

  2. wie funktioniert phase 3?

    redRogi | 20:51

  3. Wie wär's mal wenn

    Keridalspidialose | 20:49

  4. Re: Eine nette idee

    x2k | 20:44

  5. Re: Und von mir wird es offiziell erst mal ignoriert

    teenriot* | 20:38


  1. 19:00

  2. 18:32

  3. 17:48

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 17:00

  7. 16:37

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel