• IT-Karriere:
  • Services:

Wireless LAN - Markt in Bewegung

Preissenkung bei 11-Mbps-Hardware; 54 Mbps ab Ende 2002 in Europa?

Auf der CeBIT 2002 kündigte der mittlerweile über 70 Mitglieder starke Interessensverband "Wireless Ethernet Compatibility Alliance" (WECA) an, dass eine Europa-taugliche Version des im 5-GHz-Frequenzband operierenden 54-Mbps-WLAN-Standards IEEE 802.11a in der zweiten Jahreshälfte 2002 fertig sein soll. Währenddessen zeichnet sich ein Preisrutsch bei 11-Mbps-WLAN-Erweiterungskarten nach IEEE-802.11b-Standard ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Um 54-Mbps-WLAN-Hardware auch in Europa nutzen zu können, müsse der IEEE-802.11a-Standard um Dynamic Frequency Selection (DFS) und Transmit Power Control (TPC) erweitert werden, um Kanäle mit bester Verfügbarkeit zu ermitteln und nur die möglichst kleinste Sendeleistung zu verwenden. Damit sollen Konflikte mit dem ebenfalls im 5-GHz-Band arbeitenden europäischen HiperLAN/2-Verfahren der ETSI vermieden werden. Die Bezeichnung des modifizierten WLAN-Standards soll IEEE 802.11h lauten.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Sowohl IEEE 802.11a als auch IEEE 802.11h bieten zwar eine theoretische Bandbreite von 54 Megabit pro Sekunde, davon bleiben effektiv 20 bis 28 Megabit übrig. Trotz der unterschiedlichen Spezifikationen für US- und EU-54-Mbps-WLAN strebe man letztendlich einen einheitlichen Standard an, um die Herstellung zu vereinfachen.

Die ersten von der WECA zertifizierten und mit dem "Wi-Fi 5"-Logo versehenen IEEE-802.11h-Produkte erscheinen im ersten Quartal 2003 ; IEEE-802.11h-Hardware soll allerdings schon ab dem vierten Quartal 2002 erhältlich sein, zumindest wenn die EU bis dahin grünes Licht für den Betrieb gibt. Ein Teil der IEEE-802.11a/h-Produkte soll ab Ende 2002 auch IEEE 802.11b (11 Mbps, effektiv 5-6 Mbits) unterstützen.

Bei den reinen und in Europa seit längerem nutzbaren IEEE-802.11b-Lösungen scheinen während der CeBIT 2002 die Preise ins Rutschen gekommen zu sein. Waren zuvor noch rund 150,- oder mehr Euro in eine WLAN-PC-Card zu investieren, bieten einige Hersteller - wie beispielsweise Belkin - nun schon Karten für rund 130,- Euro im Handel an. Der Mainboard-Hersteller Epox gab gegenüber Golem.de auf der CeBIT an, dass man in Kürze mit einer eigenen WLAN-PC-Card auf den Markt kommen werde und einen Preis von 100,- Euro anstrebe. Damit rutscht der Preis dann immer mehr in Regionen, die auch für Privatanwender interessant werden.

Gerade Privatanwendern ist jedoch nicht immer klar, dass insbesondere drahtlose Netzwerke eine Absicherung mittels Verschlüsselung erfordern, um eine gewisse Absicherung vor Lauschern zu haben. Die WECA sieht deshalb die Implementierung von besseren End-to-End-Sicherheitslösungen als Notwendigkeit für die Zukunft an.

Ein weiteres Problem - wenn auch mehr für die professionelle Anwendung - sind zudem Konflikte zwischen WLAN- und der sendeschwächeren Bluetooth-Hardware, die jeweils im 2,4-GHz-Frequenzband funken: Bis zu 30 Prozent der gesendeten WLAN-Datenpakete würden bei gleichzeitiger Bluetooth-Aktivität verloren gehen, die Funkverbindungen dabei aber nicht abreißen, hieß es in einer WECA-Pressekonferenz auf der CeBIT.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 128 GB für 15€ und Seagate Expansion Desktop 6 TB für 99€)
  2. (u. a. Acer ED323QURA WQHD/144 Hz/Curved für 289€ statt 359,09€ im Vergleich und Canon EOS...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)
  4. (u. a. SanDisk Extreme microSDXC 400 GB für 77€ und Philips NeoPix Ultra für 349€ statt 449...

WLAN USer 20. Mär 2002

wasn nuetzt die billigste karte wenn sie unter xp sinnlos ist. ich kann euch nur einen...

CK (Golem.de) 20. Mär 2002

Ah, danke für den Hinweis. War mir noch nicht aufgefallen, es unterstreicht meinen...

Gucky 20. Mär 2002

Bei Vobis gibbet schon eine WLAN-Karte für 99 Euro.


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Resident Evil: Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
Resident Evil
Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte

Ist das legendäre Resident Evil - Code: Veronica heute noch gruselig? Unser Autor hat zum 20. Jubiläum von Code: Veronica den Selbstversuch gewagt, sich erneut auf eine von Zombies befallene Gefängnisinsel gewagt und festgestellt, dass nicht jeder Klassiker gut altert.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

Landwirtschaft: Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker
Landwirtschaft
Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker

5G ist derzeit noch nicht an jeder Milchkanne verfügbar. Das ist schlecht für die Landwirte. Denn in ihrer Branche ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten, sie sind auf Internet auf dem Feld angewiesen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Akademik Lomonossow Russisches Atomkraftwerk wird bald nach Sibirien geschleppt
  2. CO2 Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
  3. Raumfahrt Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

    •  /