• IT-Karriere:
  • Services:

Web.de: Katalogeintrag nur noch gegen Jahresgebühr

Grundgebühr bei 24 Euro im Jahr - Erotik-Anbieter zahlen das Zehnfache

Wer seinen Internetauftritt im Verzeichnis von Web.de anmelden möchte, wird jetzt zur Kasse gebeten. Das Internetportal Web.de erhebt künftig für einen Eintrag in sein Verzeichnis eine Grundgebühr von 24 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Erotik-Anbieter zahlen in Zukunft 240 Euro pro Jahr.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. VEKA AG, Sendenhorst

"Wir können jetzt die Bearbeitungszeit von derzeit sechs Monaten auf wenige Wochen reduzieren. Und die redaktionelle Bearbeitung bleibt gewährleistet - und damit auch die ohnehin hohe Qualität unseres Verzeichnisses", so Matthias Greve, Vorstandsvorsitzender der Web.de.

Neben der schnelleren Bearbeitungszeit soll auch das Serviceangebot verbessert werden. So kann künftig die Auswahl der Rubriken auf Wunsch von den Redakteuren von Web.de übernommen werden.

Man will so "der Attraktivität und der Reichweite von Portal und Verzeichnis" gerecht werden, so das Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 634,90€ (Bestpreis!)
  4. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

raekwon 19. Mär 2002

Wie schön du das formulierst ;) . Da bin ich ja froh auch eine von den Pappnasen zu sein.

Marty 19. Mär 2002

Jo, sehe ich auch so. Auf Dauer werden nur die kostenpflichtigen Angebote überleben, die...

Geek 19. Mär 2002

Nun mal mal den Teufel nicht an die Wand, soll ich denn völlig orientierungslos durch...

chojin 19. Mär 2002

ich freu mich schon, wenn stadtplandientst.de nur noch gegen gebühr arbeitet... blerks. ;)

cmi 19. Mär 2002

hallo, hast du die einträge eigentlich gelesen? da äußert kaum einer wildes geflame...


Folgen Sie uns
       


Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /