Abo
  • Services:
Anzeige

Vollwertiger, portabler Mini-PC mit 4-Zoll-Touchscreen

Tiqit "eightythree" mit 10-GByte-Festplatte, Geode-CPU und bis zu 256 MByte RAM

Auf der CeBIT zeigt die kalifornische Firma Tiqit einen Mini-PC namens "eightythree", der besonders für den mobilen Unternehmenseinsatz gedacht ist. Die Studie vereint einen vollwertigen PC mit einem kleinen 4-Zoll-Bildschirm in einem kompakten Gehäuse, so dass darauf Windows-, Linux- und Unix-Systeme laufen. Die Dateneingabe geschieht wahlweise über den Touchscreen oder die integrierte Mini-Tastatur.

eightythree
eightythree
Der Tiqit "eightythree" verwendet einen Geode-Prozessor von National Semiconductor, der eine Taktrate von 266 bis 300 MHz liefert, was eine ausreichende Performance selbst für Windows XP bringt. Je nach Ausbaustufe stehen dem Prozessor 128 bis 256 MByte Arbeitsspeicher zur Seite. Seine Informationen zeigt der "eightythree" auf einem 4 Zoll kleinen TFT-Touchscreen mit Hintergrundbeleuchtung an, der eine Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten liefert. Zur Datenspeicherung kommt eine Festplatte mit 10 GByte zum Einsatz.

Anzeige

Wem das integrierte Display zu klein ist, kann einen externen Monitor anschließen, worauf die Informationen dann in einer Auflösung von bis zu 1280 x 1024 Pixeln bei einer Bildwiederholrate von 75 Hz angezeigt werden. Der "eightythree" bietet zudem folgende Schnittstellen: einen USB-Anschluss, eine serielle Schnittstelle, einen Infrarot-Anschluss sowie einen Kopfhörer-Ausgang und einen Mikrofon-Eingang. Ferner lässt sich das Gerät leicht über einen SD-Card-Slot und einen Steckplatz für PCMCIA-Karten erweitern.

eightythree
eightythree
Die Stromversorgung übernimmt ein integrierter Lithium-Ionen-Akku, der das Gerät bis zu vier Stunden kontinuierlich mit Strom versorgen können soll. So kommt der "eightythree" mit Akku auf ein Gesamtgewicht von knapp 570 Gramm bei Außenmaßen von 137 mm x 102 mm x 29 mm. Als einsetzbare Betriebssysteme nennt der Hersteller Windows 2000, XP sowie alle Linux- und Unix-Varianten.

Mit dem "eightythree" will Tiqit vornehmlich Unternehmen ansprechen, die kleine mobile Geräte benötigen, um darauf die volle Kompatibilität eines Destkop-Systems zu besitzen. So sollen sich vor allem die Kosten, insbesondere die Total Cost of Ownership (TCO), drastisch senken lassen, weil eben Unternehmens-Software für die Desktop-Systeme auch auf dem kleinen "eightythree" laufen sollen.

Tiqit zeigt den "eightythree" auf der CeBIT in Halle 2 am Stand A48, der ein Unterbereich des A18-Pavillions (USA PC & Mobile Computing) ist. Der Hersteller sucht derzeit nach Partnern, die den "eightythree" fertigen und anbieten wollen.


eye home zur Startseite
Christian 20. Mär 2002

Ich hatte das Ding auf der Cebit in der Hand, es macht einen guten Eindruck. Die Tastur...

Harald 19. Mär 2002

Vor 4-5 Jahren hatte Toshiba den Portege 110 CT zum Verkauf angeboten. Das Gerät war...

Ron Sommer 18. Mär 2002

Die Tastatur ist auch nicht mickriger als die Mäuseklaviere, die man so an PDAs und...

Magus 18. Mär 2002

bei dem miniding??? also entwedet ich hab ne falsche größeneinschätzung oder das ding is...

Klausi 18. Mär 2002

Mit den Fingern?!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569€ + 5,99€ Versand
  2. ab 649,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  2. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  3. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  4. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  5. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  6. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  7. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  8. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  9. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  10. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Die 210 Grad werden indes mit einem anderen...

    xmaniac | 15:44

  2. Der kleinste ist auch der älteste?

    shertz | 15:40

  3. Re: Enttäuscht

    eliotmc | 15:39

  4. Re: Der geforderte Videobeweis

    Kondratieff | 15:33

  5. MS könnte ja auch mal das Core Hopping optimieren,

    DY | 15:33


  1. 15:34

  2. 13:05

  3. 11:59

  4. 09:03

  5. 22:38

  6. 18:00

  7. 17:47

  8. 16:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel