Online-Weiterbildung für die Kommunikationsbranche

Neues E-Learning-Angebot gestartet

Vergangene Woche startete unter scholtz.biz ein E-Learning-Angebot, dessen Seminare speziell auf das Weiterbildungsbedürfnis von Beschäftigten in der Kommunikationsbranche (wie etwa Screendesigner, Programmierer, Freiberufler aller Richtungen und Konzeptioner) ausgerichtet sind und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse vermitteln sollen, die nach Ansicht der Initiatoren des Projektes in sehr vielen Fällen fehlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch bei dem Start in das "freiberufliche Schaffen" werden die Studenten durch spezielle Seminare und Workshops unterstützt. "Wir wissen, dass gerade in den momentan schlechten wirtschaftlichen Zeiten Aus- und vor allem Weiterbildung wesentlich ist", erklärte Dietmar Scholtz, Gründer des Projektes, "und natürlich sind wir uns auch darüber bewusst, dass gerade momentan Arbeitslose trotz Geldknappheit ihre Attraktivität für den engen Arbeitsmarkt wieder steigern müssen. Daher bieten wir attraktive Rabatte auch für Arbeitslose von bis zu 50 Prozent der Seminargebühren an."

Stellenmarkt
  1. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Data Engineer (m/f/d)
    Lidl Digital, Berlin, Neckarsulm
Detailsuche

Zum Start bietet scholtz.biz vier Seminare an, die alle ab dem 25. März beginnen werden. Neben den erwähnten betriebswirtschaftlichen Grundlagen für Screendesigner/Programmierer gibt es ein Seminar zu Sonderwerbeformen im Internet, eines zu Grundlagen der Firmengründung und eines zu Marketing und Online-Werbung.

Jeder Teilnehmer erhält nach Einsendung aller Überprüfungsfragen und einer Abschlussarbeit ein Teilnahmezertifikat zugesandt.Es handle sich lediglich um eine Teilnahmezertifizierung, nicht um einen anerkannten Ausbildungsabschluss. Die Seminare sind zwischen drei und zwölf Lektionen lang. Die Bearbeitungszeit für eine Lektion beträgt nach Angaben der Veranstalter ungefähr eine Woche bei einem täglichen Zeiteinsatz von einer Stunde.

Weitere acht Seminare sind nach Angaben der Veranstalter noch in der Vorbereitung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fire TV Stick 4K Max im Test
Amazons bisher bester Streaming-Stick

Viel Streaming-Leistung für wenig Geld - das liefert der neue Fire TV Stick 4K Max. Es ist ganz klar Amazons bisher bester Streaming-Stick.
Ein Test von Ingo Pakalski

Fire TV Stick 4K Max im Test: Amazons bisher bester Streaming-Stick
Artikel
  1. Rupost Corporate Mail: Russland arbeitet an Ersatz für Microsoft Exchange
    Rupost Corporate Mail
    Russland arbeitet an Ersatz für Microsoft Exchange

    Astra wird 2022 für russische Behörden Rupost als Exchange-Ersatz bringen. Das Land will komplett von Microsoft weg - inklusive Windows.

  2. Malware: E-Mail-System von Ikea angegriffen
    Malware
    E-Mail-System von Ikea angegriffen

    Ikea warnt seine Angestellten vor E-Mail-Antworten von Kollegen: Diese könnten durch aktuelle Angriffe auf Ikea Schadsoftware enthalten.

  3. Abonnenten verärgert: Spotify entfernt speziellen Automodus
    Abonnenten verärgert
    Spotify entfernt speziellen Automodus

    Durch den Wegfall von Car View wird die Nutzung von Spotify für Autofahrer im Fahrzeug gefährlicher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • Nur noch heute bis 50% auf Amazon-Geräte • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /