• IT-Karriere:
  • Services:

AMD gewinnt 2001 Marktanteile bei Windows-PCs

Zuwächse im Geschäftskundenmarkt bei kleinen und mittleren Unternehmen

AMD gab für 2001 einen signifikanten Zuwachs seiner Marktanteile bekannt, der laut Gartner Dataquest auf Absatzzahlen für die Geschäfts- und Privatkundenmärkte weltweit basiert. Insgesamt erhöhte sich der weltweite Marktanteil bei Windows-basierten Desktop-PCs laut Gartner Dataquest von 18 Prozent im Jahr 2000 auf 22 Prozent in 2001.

Artikel veröffentlicht am ,

"2001 war ein hervorragendes Jahr für die AMD-Athlon-Familie, das uns weitere Zuwächse auf dem PC-Markt beschert hat. Es ist besonders bemerkenswert, dass wir unseren Marktanteil in einem schwierigen Geschäftsklima erhöhen konnten", so Ed Ellet, Vice President of Marketing bei AMD.

Stellenmarkt
  1. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach am Main
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt

AMD erreichte Zuwächse in mehreren US-Business-Desktop-Marktsegmenten. Zwischen dem vierten Quartal 2000 und dem vierten Quartal 2001 erhöhte sich der Marktanteil bei Desktop-PCs für kleine Unternehmen in den USA von 20 auf 37 und bei mittleren Unternehmen von 11 auf 28 Prozent. Im gleichen Zeitraum stieg im Bildungsbereich der USA der Marktanteil bei Desktop-PCs von 17 auf 32 Prozent, im Verwaltungssektor verdoppelte er sich auf 32 Prozent.

"AMDs Engagement im White-Box-Markt schlägt sich im stetig steigenden Marktanteil im Segment der Desktop-PCs für Geschäftskunden nieder", so David Somo, Vice President of Sales and Marketing für AMD. "AMD pflegt enge Beziehungen zu den nordamerikanischen Systemherstellern, um ein breites Angebot an Computerlösungen zu entwickeln und zu vermarkten, das optimal auf die Bedürfnisse von Geschäftskunden, Verwaltung und Bildung zugeschnitten ist."

In anderen Regionen der Welt erzielten auf AMD-Prozessoren basierte PCs ebenfalls hohe Marktanteile. Im japanischen Home-Desktop-PC-Markt waren es 2001 42 Prozent. In Europa beendete AMD das Jahr 2001 mit einem Marktanteil bei Home-Desktop-PCs von 41 Prozent in West- und 28 Prozent in Osteuropa. Alle Angaben beziehen sich auf Windows-basierte Desktop-Marktsegmente.

"AMD erzielt weiterhin Zuwächse im Geschäftskundenmarkt und verteidigt seine traditionell starke Position im Privatkundenmarkt", sagte Ed Ellet. "Im Laufe des Jahres ist AMD mit dem AMD-Athlon-MP-Prozessor in den Server- und Workstation-Markt vorgedrungen, führte den mobilen AMD-Athlon-4-Prozessor ein und schloss das Jahr mit der erfolgreichen Einführung des weltweit leistungsfähigsten Desktop-Prozessors, dem AMD Athlon XP."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Borg³ 18. Mär 2002

Was ist der "White-Box-Markt"? Danke, Borg³

Alfred Molon 18. Mär 2002

Dazu müssen die (Linux-)Applikationen und die Hardwareunterstützung noch besser werden...

Magus 18. Mär 2002

das is ja schonmal gut für AMD! obwohl es noch besser wäre wenn die linux systeme mehr...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    •  /