• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox: Amazon verschickt Gutscheine an Vorbesteller

80-Euro-Gutschriften für eilige Besteller

Wer sich schon lange vor dem gestern erfolgten Verkaufsstart der Xbox seine Konsole etwa bei Amazon.de gesichert hatte, bekam gestern wahrscheinlich wirklich schlechte Laune - während Elektronikfachmärkte die Konsole für 399 Euro anboten, hatte man selber zum Preis von 479 Euro geordert. Amazon hat nun aber an alle Vorbesteller 80-Euro-Gutscheine verschickt, um die Differenz auszugleichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Amazon.de wolle damit dafür sorgen, dass die eigenen Kunden im Vergleich zu denen, die gestern etwa im Media Markt oder Saturn die neue Konsole 80 Euro unter dem von Microsoft genannten empfohlenen Verkaufspreis erwarben, nicht benachteiligt werden.

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. Lamigraf GmbH, Bönen

"Das Vorbestellen von Games-Hard- und Software ist ein wesentlicher Service, den viele unserer Kunden in Anspruch nehmen, um sich einfach und bequem am Erstverkaufstag die bestellten Produkte nach Hause liefern zu lassen. Durch die Preisgestaltung des Herstellers haben einige unserer Kunden die Ware zu einem höheren Preis vorbestellt, als sie jetzt im Markt angeboten wird. Amazon.de gleicht diesen Preisnachteil in Form eines Gutscheines aus, den man bis zum 14. Juni 2002 im Games-Shop einlösen kann", so Thorsten Reuber, Senior General Manager bei Amazon.de.

Wer sich allerdings jetzt erst dazu entschließt, bei Amazon.de zu bestellen, muss den vollen Preis von 479 Euro zahlen - wie Amazon auf Nachfrage von Golem.de mitteilte, werde der Preis zunächst beibehalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...
  2. 50,99€
  3. 23,99€
  4. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...

SvenO 16. Mär 2002

Beweist mal wieder den wirklich hervoragenen Service von Amazon!. Allein die Hotline ist...

Marco 15. Mär 2002

Nun, das ist zwar sehr anständig von amazon aber: Aber Gutschein bleibt nunmal Gutschein...

Richter, Hannes 15. Mär 2002

DAS ! finde ich sehr anständig von Amazon. Siehe auch den Golem Artikel über...


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

    •  /