Abo
  • Services:

Canon stellt High-Speed-Scanner vor

Dokumentenscanner DR-4580U scannt bis zu 53 Seiten A4 pro Minute

Mit dem Dokumentenscanner DR-4580U stellt Canon auf der CeBIT ein Gerät vor, das überall dort Verwendung finden soll, wo Dokumente wie Originalrechnungen, Lieferscheine oder Auftragsformulare möglichst schnell einzuscannen sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Der DR-4580U kombiniert einen Flachbettscanner mit einem automatischen Duplex-Dokumentenfeeder, der bis zu 200 Vorlagen aufnehmen kann. So können nicht nur einzelne Seiten im Format A6 bis A3 automatisch und doppelseitig eingelesen werden - über die Flachbettauflage lassen sich zusätzlich auch Bücher, empfindliches oder beschädigtes Papier und besonders kleine Formate einscannen.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die maximale Scangeschwindigkeit beträgt 53 Seiten A4 sowie 90 Duplex-Bilder pro Minute bei einer Auflösung von 200 dpi. Die maximale Scanauflösung liegt bei 600 dpi mit vier- und acht-bit Graustufenskala. Eine dynamische Belichtungsfunktion blendet Hintergrundfarben aus. Damit soll der Text jederzeit erkennbar bleiben, selbst handschriftliche und kontrastarme Textzeilen werden automatisch intensiviert.

Das Format der Scanvorlagen erkennt der DR-4580U automatisch. Soll Speicherplatz gespart werden, kann mit Hilfe der Längen- und Breitenkontrolle jeweils auch nur ein bestimmter Bereich der Dokumente eingescannt werden. Barcodes und Patchcodes zur automatischen Indizierung erkennt der DR-4580U standardmäßig.

Optional erhältlich sind ein Counter und ein Imprinter, der die Originaldokumente nach Verarbeitung mit einem entsprechenden Aufdruck versieht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /