Abo
  • Services:
Anzeige

Alcatel: Neue Services für mobile Nutzer

Arbeitsplatz an jedem beliebigen Standort abbilden

Mit der neuen Mobile-Office-Lösung von Alcatel sollen funktionale Unterschiede zwischen dem Arbeitsplatz im Büro und mobilen Arbeitsplätzen der Vergangenheit angehören. Basis der Anwendung ist die gesicherte Sprach- und Datenübertragung über das Internet hinein in das Unternehmensnetz. Damit sollen mobile Nutzer in der Lage sein, ihren Arbeitsplatz an jedem beliebigen Standort abzubilden und somit auch unterwegs uneingeschränkt einsatzfähig zu sein.

Aufbauend auf der üblichen Hard- und Softwareausstattung von Windows-PCs zum Anschluss an das firmeneigene Intranet stellt die Lösung Komponenten zur Sprachübertragung mittels Voice over IP (VoIP) und einer gesicherten und verschlüsselten Datenübertragung bereit.

Anzeige

Basierend auf dem TK-System Alcatel OmniPCX 4400 mit IP-Interface für VoIP und einem Applikationsserver (Alcatel 4980 Softphone) wird die Sprachkommunikation gesteuert. Auf diese Weise können die Mitarbeiter zum Beispiel von ihrem Homeoffice-PC oder vom Notebook über das Internet mit VoIP telefonieren und auf sämtliche Sprachleistungsmerkmale der Alcatel OmniPCX 4400 zugreifen.

So werden dem Nutzer unter anderem zum Beispiel die Funktionen Namenswahl, Telefonkonferenzen oder die Sprachbox-Abfragemöglichkeiten bereitgestellt. Anrufe auf den Apparat im Büro werden automatisch an das Mobile Office weitergeleitet; telefoniert der Mitarbeiter von unterwegs, erscheint im Display des Teilnehmers immer die geschäftliche Telefonnummer.

Die Sprachqualität der Mobile-Office-Anwendung soll dabei so gut sein, dass die Teilnehmer keinen Unterschied zwischen der IP-basierten Sprachübertragung oder der via ISDN wahrnehmen, verspricht Alcatel.

Die Client/Server-Anwendung ist mit GroupWare (zum Beispiel LotusNotes oder Outlook) und anderen Büroanwendungen voll kompatibel. Die Kommunikation mit dem firmeninternen Netz erfolgt über einen gesicherten Tunnel, der via Internet aufgebaut wird. Der mobile Nutzer stellt eine Verbindung zum Internet Service Provider her, eine spezielle Software sorgt im Hintergrund für den Aufbau des Tunnels.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  2. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Pan Dacom Networking AG, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       

  1. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  2. Breko

    Telekom-Chef entschuldigt sich für Äußerungen

  3. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  4. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  5. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  6. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  7. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  8. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  9. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  10. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  2. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  3. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

  1. Re: wehe man würde das bei Apple vorschlagen ...

    DJMetzger | 15:58

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    tangonuevo | 15:58

  3. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    ms (Golem.de) | 15:57

  4. Re: Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    maverick1977 | 15:52

  5. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Der Held vom... | 15:52


  1. 15:45

  2. 15:24

  3. 14:47

  4. 14:10

  5. 13:49

  6. 12:32

  7. 12:00

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel