Ältestenrat des Deutschen Bundestages entscheidet pro Linux

Bundesinnenminister Schily begrüßt Entscheidung

Der Ältestenrat des Deutschen Bundestages hat entschieden, das derzeit im Deutschen Bundestag verwendete Betriebssystem Windows NT durch eine Mischung aus Linux im Server-Bereich und Windows XP im Client-Bereich zu ersetzen. Damit hat sich der Bundestag für eine Softwarestrategie entschieden, die die Abhängigkeit von einzelnen Herstellern deutlich reduziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Bundesinnenminister Otto Schily begrüßt diese Strategie: "Die Entscheidung des Bundestages ist ein gutes Signal auch für die Verwaltungen des Bundes, der Länder und der Gemeinden, ihre Softwarelandschaften aus einseitigen Abhängigkeiten zu lösen. Ich sehe sie auch als Bestätigung der Strategie der Bundesregierung, die für die Bundesverwaltung einen verstärkten Einsatz von Open-Source-Software empfiehlt."

Stellenmarkt
  1. Strategische*r IT-Planer*in Landesverkehrszentrale (w/m/d)
    Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Leverkusen
  2. Expertin*Experte für Verwaltungsmanagement im Kontext digitaler Transformationsprozesse
    Umweltbundesamt, Leipzig, Berlin, Dessau-Roßlau
Detailsuche

Auch das Bundesinnenministerium setzt nach eigenen Angaben bei der Migration seiner Systeme auf eine gemischte Lösung aus Linux und Windows. Die im Innenministerium angesiedelte Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für Informationstechnik in der Bundesverwaltung (KBSt) hat durch Veröffentlichungen und Workshops schon in den beiden letzten Jahren Grundlagen für den Einsatz von Open-Source-Software in der Verwaltung gelegt.

Gegenwärtig vernetzt und bündelt sie die zahlreichen Projekte und hat gemeinsam mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ein Programm zur Förderung von Pilotprojekten aufgelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Magus 20. Mär 2002

*lö* oder so

grasul 15. Mär 2002

ROTL Ich seh schon die Headline: Windows macht das Fenster nicht auf.

Magus 15. Mär 2002

Stimmt schon! nur warum dieses gezedere? andere firmen geben auch ihre baupläne preis...

Daniel 15. Mär 2002

Was? ... Software von anderen Herstellern hat auch Bugs und wird trotzdem verkauft. Das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
El-Ali-Meteorit
Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
Artikel
  1. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  2. Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
    Recruiting
    Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

    Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  3. Gerichtsurteil: MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen
    Gerichtsurteil
    MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen

    Öffentlich-rechtliche Sender begehen keine Zensur, wenn sie nicht strafbare Kommentare auf Facebook löschen. Manchmal sind sie eher dazu verpflichtet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /