Abo
  • Services:

NVidia kündigt neue nForce-Chipsätze für DDR333-Speicher an

nForce 620-D und nForce 615-D für Athlon XP angekündigt

NVidia wird am Freitag auf der CeBIT 2002 offiziell zwei neue nForce-Chipsätze für Athlon XP ankündigen: Sowohl der nForce 620-D als auch der 615-D unterstützen erstmals DDR333-Speicher.

Artikel veröffentlicht am ,

Die zur Verfügung stehende Bandbreite soll dabei im Vergleich zu älteren nForce-Chips um mehr als 20 Prozent auf 5,4 GByte/s ansteigen. Durch die größere Speicherbandbreite soll auch der integrierte GeForce2-Kern des nForce 620-D profitieren und einen deutlichen Leistungszuwachs erfahren. Im Vergleich mit dem Wettbewerb zeigt sich NVidia wie gewohnt selbstbewusst: Bis zu 15-mal schneller als der beste Konkurrent mit integrierter Grafik will man mit dem nForce 620-D sein. Der nForce 615-D hingegen verfügt über keinen integrierten Grafikchip und ist für Systeme gedacht, in denen eine eigenständige Grafikkarte eingesetzt werden soll.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Phoenix Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim

NVidias "Media and Communications Processor" (MCP) sorgt auch auf diesen beiden neuen nForce-Chipsätzen für 5.1-Kanal-Onboard-Sound und verfügt über die gewohnten Features wie 10/100-Ethernet, HomePNA 2.0 und USB. Für schnellen Datentransfer zwischen den Chips sorgt AMDs Hyper-Transport-Technik.

Mainboard-Hersteller haben bereits Muster der beiden neuen Chipsätze erhalten, die Pin-kompatibel zu ihren Vorgängern sind. Erste Mainboards mit nForce 620-D bzw. 615-D sollen laut NVidia Ende des zweiten Quartals 2002 erhältlich sein, unter anderem von Asus, Leadtek und MSI. Mittlerweile ist die Liste der Hersteller mit nForce-Mainboards auf sieben Stück angewachsen: Abit, ASUSTeK, Chaintech, Leadtek, Mitac, MSI und Tatung.

Nachtrag vom 15. März 2002:
Auf der CeBIT demonstriert NVidia bereits einen nForce-Prototypen mit DDR400-Speicher, der dank einer Bandbreite von 6,3 GByte/s noch einmal 20 Prozent mehr Leistung bringen soll. Allerdings wird DDR400-Speicher noch eine Weile auf sich warten lassen, vermutlich bis zum Jahr 2003.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€
  4. 589,99€ (Bestpreis!)

moppi 15. Mär 2002

Die Zweite Überschrift sagt, dass die chipsätze angekündigt wurden und der Text sagt...

Obi Wan 15. Mär 2002

May the nForce be with you!


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /