• IT-Karriere:
  • Services:

C3 Mobile - Neuer Notebook-Prozessor von VIA

Erste Prozessoren mit Nehemia-Kern für die zweite Jahreshälfte angekündigt

Nachdem VIA bereits seit Ende 2001 den C3 E-Series Prozessor mit 733/800 MHz für Niedrigpreis-Notebooks ausliefert, folgt nun der C3 Mobile mit Taktraten von 866, 900 und 933 MHz. Später im Jahr sollen weitere Desktop- und Mobil-Prozessoren mit neuem Kern auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der in 0,13 Mikron gefertigte C3 Mobile passt in Micro-FC-PGA-Sockel (Mobile Celeron/Pentium III) und soll bei 933 MHz nicht mehr als 10 Watt bei einer Spannung von 1,35 Volt verbrauchen. Damit liegt der C3 Mobile knapp unter einem gleich hoch getakteten Mobile Pentium III LV (Tualatin-Kern), der laut VIA bei 10,5 Watt liegt. Deutlich darunter, nämlich bei 7,5 Watt liegt Transmetas kommender Crusoe TM5800 mit 1 GHz. VIA wird den Stromverbrauch jedoch weiter senken können, wenn zukünftige C3-Mobile-Versionen mit VIAs LongHaul-Stromspartechnik versehen werden, die eine Reduktion der Prozessor-Spannung und der Taktgeschwindigkeit zur weiteren Akku-Schonung erlaubt.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. über experteer GmbH, Frankfurt am Main

Die restlichen Merkmale entsprechen denen des VIA C3 für Sockel 370, da beiden einen Ezra-T-Kern besitzen: einen 128-KByte-Level-1- und einen 64-KByte-Level-2-Cache, einen 100/133-MHz-Systembus sowie die Unterstützung für die Multimedia-Befehlsatzerweiterungen MMX (Intel) und 3Dnow (AMD).

Der C3 Mobile wird bereits in Taktraten bis 933 MHz ausgeliefert, Preise wurden noch nicht genannt. Dank der Kompatibilität zur Standard-µFCPGA-Sockel-Infrastruktur sollen Hersteller den Prozessor leicht in Notebooks, Tablett-PCs, Web-Pads und anderen Mobilgeräten integrieren können.

Laut VIA-Roadmap wird der C3 Mobile - wie die Desktop-Version - ab zweitem Quartal 2002 in Taktraten von 1,0 und 1,1 GHz erhältlich sein. Etwa zum gleichen Zeitpunkt sollen die Versionen mit LongHaul-Unterstützung mit identischen Taktraten zur Verfügung stehen.

Im zweiten Halbjahr bzw. im dritten Quartal 2002 sollen neue Desktop-(Sockel-370-) und Mobil-Prozessoren (uFC PGA) von VIA erscheinen, die dank Nehemia-Kern Taktraten von 1,2 bis 1,5 GHz, MMX und SSE unterstützen sowie bessere Multimedia-Leistung bieten sollen. Auch eine Multiprozessor-fähige Version des Nehemia soll in der zweiten Jahreshälfte folgen.

Mit dem wachsenden Angebot an x86-Prozessoren für Desktop-, Notebook-, Server- und Embedded-Systeme hofft VIA, Speziallösungen aus dem RISC- und DSP-Bereich Konkurrenz zu machen, wie das Unternehmen auf der CeBIT 2002 unterstrich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 80,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. LG OLED55CX6LA 55-Zoll-OLED für 1.397,56€ (Bestpreis!), Asus XG438Q 43-Zoll-UHD-Monitor...
  3. 479€ (Bestpreis!)
  4. 52,90€

Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

    •  /