Abo
  • Services:
Anzeige

Rollei mit Fünf-Megapixel-Rollei d 530 flex

Mit SCSI-Anschluss und PCMCIA-Schnittstelle

Ausgestattet mit einer Fünf-Millionen-Pixel-CCD und in neuem schwarzen Design präsentiert sich die Rollei d530 flex, Nachfolgemodell der Rollei d30 flex. Die digitale Spiegelreflex arbeitet mit einem 3fach-HFT-Zoomobjektiv mit 2,8-4/10-30-mm-Brennweite (entspricht 40 - 120 mm KB).

Die Rollei d530 flex verfügt über einen großen und hellen optischen Spiegelreflexsucher mit Mikrolinsen-Einstellscheibe und ermöglicht einen Ausgleich zwischen -3 und +2 Dioptrin. Einen Überblick über die Funktionen sowie das Bildmaterial bietet der 2,5-Zoll-TFT-Farbmonitor mit 112.000 Pixeln, dessen Helligkeit regulierbar ist. Kamerastatus und aktuelle Einstellungen wie Bildzahl, Blitz-Modus, Selbstauslöser, Batterie-Status, Uhrzeit, Datum, Belichtungsdaten (Zeit/Blende), Belichtungskorrektur, Löschfunktionen, Einzelaufnahmen, PAL-/NTSC-Betrieb und Handauslöser werden über ein stromsparendes Schwarz-Weiß-LC-Display angezeigt.

Anzeige

Gespeichert werden die Bilder über die PCMCIA-Schnittstelle auf MicroDrive, CompactFlash, SmartMedia oder anderen Speichermedien, die in den PCMCIA passen. Ein weiteres seltenes Ausstattungsdetail bei Digitalkameras ist der SCSI- Anschluss zur direkten Datenübertragung auf den PC oder Mac bzw. zur Fernsteuerung der Kamera.

Die Belichtungssteuerung kann entweder manuell betrieben werden oder über zwei Automatik-Programme - Kurzzeit-orientiert und Schärfentiefe-orientiert - erfolgen. Der CCD-Chip erlaubt eine mittenbetonte TTL-Integralmessung.

Bis 0,6 m sorgt der Phasen-Vergleichs-Autofokus für die nötige Schärfe. Darüber hinaus kann zusätzlich eine manuelle Korrektur über den Fokussierring vorgenommen werden.

Die Rollei d530 flex arbeitet mit einem integrierten TTL-gesteuerten Elektronenblitzgerät. Vier Blitzfunktionen setzen das Motiv ins rechte Licht: Auto, Aufhellblitz - beides wahlweise mit und ohne Red-eye-Reduktion-, manuell sowie Blitz aus. Die Reichweite des Blitzes liegt zwischen 0,6 und 3 Metern. Für den Rollei-System-Blitz f28 bietet die d530 flex einen Blitzschuh mit TTL-Steuerung. Alle anderen üblichen Aufsteckblitzgeräte sowie Blitzanlagen können über den Mittenkontakt oder X-Kabel-Adapter angesteuert werden.

Die Kamera wird zur Stromversorgung mit sechs Mignon-(AA-)Akkus oder wahlweise mit Alkali-Mangan-Batterien bestückt. Die Rollei d530 flex soll ab der zweiten Jahreshälfte 2002 verfügbar sein und unter 2.500,- Euro kosten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. über Nash Technologies, Böblingen
  3. Alte Hansestadt Lemgo, Lemgo
  4. Kreis Herford, Herford


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Dickste Freunde?

    JackIsBlack | 23:32

  2. Re: Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    sneaker | 23:26

  3. Re: Ein ziemlicher Unsinn...

    JackIsBlack | 23:25

  4. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    asdkasdk | 23:24

  5. Re: Kein Blödsinn

    JackIsBlack | 23:23


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel