Abo
  • Services:
Anzeige

Novell bringt ZENworks for Handhelds auf den Markt

Kostensenkung durch zentrale Verwaltung von Handheld-Rechnern

Novell hat auf der CeBIT Novell ZENworks for Handhelds 4.7 vorgestellt: eine Software für das zentrale Management von Palm-, Windows-CE- und Pocket-PC-Geräten. ZENworks for Handhelds soll die Kosten für das Management von Handheld-Geräten reduzieren und vereinfachen. Das Produkt basiert auf der Software Orbiter, die Novell im Dezember 2001 von Callisto Software erworben hat.

Handheld-Geräte wurden ursprünglich für persönliche Anwendungen wie Adress-Bücher und Terminkalender konzipiert. Mittlerweile haben sie in immer mehr Unternehmen Einzug gehalten, die sie zunehmend als mobile Plattform für unternehmenskritische Daten und Anwendungen nutzen. Mit der wachsenden Anzahl und Bedeutung der Geräte müssen sich die IT-Abteilungen immer stärker um Management und Support für die Handhelds kümmern.

Anzeige

Die Lösung erlaubt die automatische Verteilung von Applikationen, Upgrades, Patches und Inhalten und hält die Geräte aller mobilen Mitarbeiter immer auf dem aktuellen Stand. Die Lösung identifiziert Hard- und Software der Handhelds automatisch. Die Administration von einem zentralen Punkt aus erlaubt, den aktuellen Systemstatus zu erfassen und die Ergebnisse zu analysieren. Ebenso können sie Detailinformationen abfragen und Reports für einzelne Geräte, Gruppen oder die komplette Installation erstellen.

"ZENworks Kunden ersetzen in ihren Unternehmen die Laptops verstärkt durch Handheld-Rechner mit speziellen Branchen-Applikationen und kundenspezifischer Software. Sie merken jedoch sehr schnell, dass Handhelds ohne ein zentrales Managementsystem in einer Unternehmensumgebung zu hohen Kosten und einer geringeren Mitarbeiter-Produktivität führen", so Michael Naunheim, Marketing Direktor Zentraleuropa der Novell GmbH. "ZENworks for Handhelds setzt da an, wo traditionelle Desktopmanagement-Systeme ihre Grenzen haben. Es ermöglicht der IT-Abteilung den Zugriff auf Handheld-Geräte, die immer nur kurze Zeit mit dem Netzwerk verbunden sind. In der Kombination mit ZENworks for Desktops können unsere Kunden nun alle Endgeräte ihrer Mitarbeiter zentral verwalten - unabhängig davon, wo und wann sie mit dem Netzwerk verbunden sind."

ZENworks for Handhelds 4.7 ist ab dem 15. März im Novell-Fachhandel erhältlich. Der zeitlich begrenzte Einführungspreis beträgt 49,- US-Dollar pro Anwender-Lizenz. Danach gilt der reguläre Preis von 59,- US-Dollar.


eye home zur Startseite
Übelkrähe 14. Mär 2002

Na, ich will hier ja nicht auf die Knie fallen und "Hurra" und "Endlich" schreien, zumal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CGM LAB Deutschland GmbH, Koblenz
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  4. Voith Turbo H+L Hydraulic GmbH & Co. KG, Rutesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 960 Evo 500 GB 229,90€, Evo 1 TB 429,00€)
  2. (u. a. AOC AG271QG LED-Monitor 599,00€, Asus ROG Swift PG348Q 999,00€)
  3. (u. a. Cooler Master 500W 34,99€, 600W 44,99€, Sharkoon TG5 59,90€)

Folgen Sie uns
       

  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Nach Update immer noch über Grenzwert...

    solaris1974 | 05:14

  2. Re: Ich habe einen Ping von 8ms zu Google

    mrgenie | 05:13

  3. Re: Was ist mit einem "Update" bei Flugzeugen und...

    solaris1974 | 05:12

  4. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    mrgenie | 05:05

  5. Re: alte Lasermaus

    Shik3i | 04:49


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel